Freiamt

Musiktag Tägerig: Vier Aargauer Formationen messen sich beim Contest der Chöre

Mit dabei am Chor-Contest vom 10. Juni in Tägerig: der Musicalverein Mutschellen. zvg

Mit dabei am Chor-Contest vom 10. Juni in Tägerig: der Musicalverein Mutschellen. zvg

Am Aargauischen (Blas-)Musiktag in Tägerig findet am ersten Juniwochenende erstmals auch ein Contest der Chöre statt. Die «Aargauer Zeitung» verlost 5 x 2 Tickets.

Am zweiten Wochenende im Juni steigt in Tägerig der Aargauische Musiktag, verbunden mit einem vier Tage dauernden Dorffest. Beim Wort Musiktag denkt man an Trompeten, Klarinetten, Eufonium, Querflöten oder den Mann mit der Tuba. Aber ganz bestimmt nicht an Sängerinnen und Sänger. Die haben an einem Blasmusik-Anlass in der Regel nichts verloren.

In Tägerig ist das anders. Dort gehört die Bühne am Samstagabend, 10. Juni, den Chören. Vier ausgewählte Formationen aus dem Aargau – der Musicalverein Mutschellen, der Jugendchor Together aus Mellingen, die Freaktal Singers aus Frick und der The Tune Ups Gospelchor aus Suhr – messen sich an einem Contest der Chöre.

Musikalische Brücke schlagen

«Blasmusik wird an diesem Wochenende genug gemacht, immerhin haben sich 40 Vereine für diesen Musiktag angemeldet», erklärt OK-Präsident Peter Annen. Man habe deshalb nach einer attraktiven Alternative für das Unterhaltungsprogramm am Samstagabend gesucht. Gefunden hat diese Unterhaltungschefin Rosmarie Mösch in Zusammenarbeit mit dem schweizweit bekannten Fricktaler Chorleiter Dani Kalt.

«Mit dem Contest der Chöre schlagen wir eine Brücke zwischen Gesang und Blasmusik und erweitern das musikalische Spektrum des Anlasses damit deutlich. Am Freitag bringen wir ja schon mit dem Musikantenstadel viel Abwechslung ins Programm», sagt Rosmarie Mösch. Mit dem Contest der Chöre steigt ein Wettbewerb, den es in dieser Form in der Region noch nie gegeben hat.

Dani Kalt, der für die technische Umsetzung und Vertonung zuständig ist, erläutert den Ablauf: «Die Chöre präsentieren sich je 22 Minuten auf der Bühne. In dieser Zeit singen sie vier bis fünf selbst gewählte Lieder. Am Schluss wählt das Publikum – das den Abend bei freiem Eintritt geniessen kann – den Sieger. Das machen wir mit einer Applaus-Schallmessung.»

Kalt steht am Abend auch selber auf der Bühne und sorgt mit seiner bestbekannten Formation «Klangtastisch» für die Überleitung zwischen den einzelnen Chordarbietungen sowie das musikalische Feuerwerk zum Abschluss.

Kalt, der alle Chöre im Singen mit Mikrofonen geschult hat, schwärmt: «Wir werden verschiedene Musik-Sparten hören. Ich bin überzeugt, es wird ein toller Event.» Und OK-Präsident Peter Annen sagt: «Wir haben für unseren Musiktag und das Dorffest ein vielseitiges Programm vorbereitet. Der Contest der Chöre ist mein Geheimtipp.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1