Musikschule Wohlen
Ein Klick und das Konzert startet – die Wohler Musikschule streamt Schülerkonzerte und die M-Check-Feier

Not macht auch die regionale Musikschule Wohlen erfinderisch. Weil die sonst üblichen Schülerkonzerte nicht möglich sind, wurden die Auftritte der Mädchen und Buben aufgezeichnet und online gestellt.

Nathalie Wolgensinger
Merken
Drucken
Teilen
Die regionale Musikschule Wohlen macht Livestream-Konzerte. Unter anderem traten Lynn Muntwyler (links) und Bianca Notter ins Rampenlicht.

Die regionale Musikschule Wohlen macht Livestream-Konzerte. Unter anderem traten Lynn Muntwyler (links) und Bianca Notter ins Rampenlicht.

zvg

Auftreten wie die Profis am Fernsehen oder zumindest fast wie die Profis: Die regionale Musikschule Wohlen macht es auch während der Coronapandemie möglich, dass die Eltern und Verwandten sich über die musikalischen Fortschritte der Kinder freuen können. Ein Livestream und die Aufzeichnung der Schülerkonzerte sorgten für ein aussergewöhnliches Konzerterlebnis daheim am Bildschirm.

Um die Musikerinnen und Musiker in einem möglichst professionellen Rahmen auftreten zu lassen, wurde der Wohler Chappelehof in ein Fernsehstudio verwandelt. Mitte Mai zeichnete das Team an mehreren Abenden und zwei Vormittagen im improvisierten Fernsehstudio auf. Nebst den Schülerkonzerten wurde auch die M-Check-Feier aufgezeichnet. Musikschulleiter Markus Beeler erzählt:

«Das war nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch für viele Lehrpersonen eine ganz neue Erfahrung.»

Zwar fehlte das Publikum, dennoch waren die Kinder nervös vor ihrem Auftritt vor der Kamera und den vielen Scheinwerfern. Die Konzerte konnten vom Publikum dann live auf der Website der Musikschule angeschaut werden. Aus Datenschutzgründen mussten die Aufzeichnungen nach einigen Tagen aber wieder aus dem geschlossenen Youtube-Kanal gelöscht werden.

Den Auftritt im Chappelehof streamten sie in die ganze Welt

Die Rückmeldungen auf die speziellen Konzerte waren ausnahmslos positiv. Beeler sagt:

«Viele Schülerinnen und Schüler haben den Link zu den Livestreams auch an weit entfernte Verwandte geschickt, das ist natürlich für diese eine tolle Gelegenheit, mit den Kindern in Verbindung zu bleiben.»

Aber auch für die Musikschule waren die Aufzeichnungen der Konzerte eine tolle Sache, bilanziert Beeler. Die Website habe, quasi als Nebeneffekt dieser Aktion, viele Klicks registriert.