Muri
Kultur in allen Facetten erleben: Das Murianer Herzensfestival feiert sein 10-jähriges Bestehen

Die zehnten Murikultur-Tage bieten eine Bandbreite an kulturellen Darbietungen. Zu erleben gibt es Poetry-Slams, Kunsterzeugnisse zum Caspar-Wolf-Projekt und Konzerte sowie eine Comedyshow.

Melanie Burgener
Drucken
Teilen
Pianist Teo Gheorghiu wird in Muri am 11. September an den Kulturtagen spielen.

Pianist Teo Gheorghiu wird in Muri am 11. September an den Kulturtagen spielen.

Zvg

Klein, bunt und lebensfroh soll es werden, das diesjährige Herzensfestival von Murikultur. Denn es gibt etwas besonderes zu feiern: Am kommenden Wochenende können die Murikultur-Tage bereits zum zehnten Mal stattfinden. Während dreier Tage können die Besucherinnen und Besucher Kultur in all ihren Facetten erleben, wie die Organisatoren mitteilen.

«Das Festival beginnt jung – und doch traditionell», beschreibt Murikultur den start ins Wochenende. Wie in den vergangenen vier Jahren werden auch am Freitag, 10. September, Schülerinnen und Schüler der Kanti Wohlen das Festival mit ihrem Poetry-Slam-Wettbewerb eröffnen.

Der Samstag soll ganz im Zeichen von Caspar Wolf, Mozart und Beethoven stehen, schreibt Murikultur. Am Nachmittag finden von 13 bis 17 Uhr kurzweilige Rundgänge durchs Söriker Tobel statt. In diesem Rahmen zeigen Künstlerinnen und Künstler was sie im Rahmen des Projektes «Grand Tour Caspar Wolf» geschaffen haben. Den umfassenden Einblick ins Projekt wird die Doppelausstellung dazu im kommenden Jahr geben.

Ausverkauftes Konzert verlangt nach einer Zusatzvorstellung

Am Samstagabend kommen die Gäste in den musikalischen Genuss des Pianisten Teo Gheorghiu. «Das Konzert um 19.30 Uhr ist bereits ausverkauft, deshalb hat Musik im Festsaal sich entschieden um 17 Uhr ein Zusatzkonzert anzusetzen», schreibt Heidi Holdener, Geschäftsführerin von Murikultur.

Sonntags um 14 Uhr endet im Gespräch mit den Kunstschaffenden die zweite Staffel des Freiämter Kunsthappenings. Um 15 Uhr führt Architektin Anja Thor durch die Baustelle des neuentstehenden Saals im zweiten Stock des Singisenflügels. Um 13 und 17 Uhr lädt Johannes Strobel zu seiner Reihe «Musik in der Klosterkirche», die bereits in der 20. Auflage stattfindet. Zum Abschluss können Geniesser der Klassik den Tag mit «Musig im Pflegidach» ausklingen lassen.

«Wie immer enden die Murikultur Tage mit einem Lachen. Denn Abschied soll nicht weh tun», heisst es in der Mitteilung. In der Cabarena wird am Sonntag um 20 Uhr Michael Elsener die Gäste mit seinem Programm «Fake me happy» unterhalten.

Aktuelle Nachrichten