Muri
Mundartsängerin Sina sogte für den Höhepunkt beim Openair muri-nights

Die Walliser Mundartsängerin trat als Headliner an den muri-nights auf. Das Film- und Musikfestival lockte am ersten Juliwochenende in seiner siebten Ausgabe über 800 Gäste vor die Kulissen des Klosters.

Céline Arnold
Drucken
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
20 Bilder
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof
Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof

Hier rockt Sina den Murianer Klosterhof

AZ

Mit-Organisator und Filmklubpräsident Peter Holzgang ist zufrieden: «Das Wetter hat gehalten, und die Stimmung war sehr gut», sagt er und fügt an: «Das Openair hat sich als fester Bestandteil der Freiämter Kulturszene etablieren können.»

Mit den diesjährigen Murianer Nächten ging zugleich das 32. Freiluftkino des Filmklubs Kino Mansarde über die Bühne, der seit 1979 Vorstellungen unter freiem Himmel zeigt. 2004 wurden das Freiluftkino um Musik und Tanz erweitert, woraus das Openair muri-nights entstand.

Neben den musikalischen Auftritten von Sina und der Vorband Von Golden kamen die Gäste am Freitag in den Genuss der feurigen Tangomusik der Zürcher Band Los Tigres Tangueros. Dem Konzert folgten ein Tanzpotpourri der Ballett- und Tanzgruppe von Arlette Baumgartner-Coray und der Kult-Film «Fliegene Fische» von Güzin Kar.

Aktuelle Nachrichten