Erst am Mittwoch war es in Merenschwand zu einem Raubüberfall auf eine Volg-Mitarbeiterin gekommen. Der Täter flüchtete damals mit einer Beute von mehreren Tausend Franken. Er wurde nicht gefasst. Nun überfiel am Samstagmorgen erneut ein Mann ein solches Geschäft. 

Um 6.20 Uhr betrat ein Unbekannter den Volg-Laden in Oberlunkhofen. «Er bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld», teilt die Kantonspolizei Aargau mit. Der Täter verliess das Geschäft mit einer Beute von mehreren hundert Franken. Umgehend wurde die Polizei alarmiert.

Die intensive Fahndung mit mehreren Polizeipatrouillen verlief laut Polizei bis jetzt erfolglos.

Der Täter wird als zirka 180 cm gross und schlank beschrieben. Er trug eine dunkle Jacke, darüber eine helle Weste und verwaschene Jeans. Zudem war er mit einer Sturmhaube maskiert und trug eine Sonnenbrille.

Die Kantonspolizei hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen. Wer verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit oder davor gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Dezentrale Ermittlung in Buchs (Telefon 062 835 80 26) zu melden. (kpa)

Die Polizeibilder vom Februar 2019