Wohlen
Mit Schriftsteller Lorenz Stäger durch die Sahara

Der Schriftsteller Lorenz Stäger erzählt im Kantiforum Wohlen aus seinen Reiseabenteuern.

Jörg Baumann
Merken
Drucken
Teilen
Der Wohler Schriftsteller und Globetrotter Lorenz Stäger tritt 2016 im Kantiforum Wohlen auf. Archiv

Der Wohler Schriftsteller und Globetrotter Lorenz Stäger tritt 2016 im Kantiforum Wohlen auf. Archiv

ba

Vor 50 Jahren reiste der Wohler Schriftsteller Lorenz Stäger als blutjunger Student durch die Sahara. Zuerst präsentiert Stäger an der Hagewo in Wohlen vom 1. bis 4. Oktober sein neuestes Buch über den Kammerdiener Joseph Leonz Koch, genannt Lunzi, aus Villmergen.

Wer mehr über die abenteuerliche Odyssee durch die Sahara wissen will, muss sich bis nächstes Jahr gedulden: Am 11. März 2016 hält Stäger im Kantiforum Wohlen darüber den Diavortrag «Wohlen–Kamerun retour».

Kantonsschule feiert Geburtstag

«Stägers Vortrag passt ausgezeichnet zu unserem Jubiläum der Kantonsschule, denn diese wurde 1966, also auch vor
50 Jahren, als Zweigseminar des Lehrerseminars Wettingen eröffnet», teilte der Forumspräsident und Kantilehrer Anton Wohler an der Generalversammlung des Kantiforums mit.

Vor Stäger führt der Kantichor im Jubiläumsjahr 2016 das Oratorium «Le Roi David» von Arthur Honegger auf (21. Februar). Der Kabarettist Emil Steinberger ist wieder auf Tournee und macht mit seinem Programm «Emil – No einisch» mit alten und neuen Nummern am 7. März in Wohlen
Station.

Die Kanti-Theatergruppe wartet am 18., 19. und 20. März mit Shakespeares «Sommernachtstraum» auf. Unter dem Motto «Jazz und mehr» treten die Jazz-, Blechbläser- und Improvationsensemble der Kanti am 2. April auf. Danach lädt das Kantiforum am 29. Mai zur beliebten Serenade mit verschiedenen Musikformationen der Kanti ein.

Das Kantiforum startet die Saison 2015/16 am 11. September mit der Truppe «Flamencos en route». Gäste in Wohlen sind neben der Slampoetin Patti Basler (30. Oktober) auch die Kabarettisten Bänz Friedli (12. November), Manuel Stahlberger (4. Dezember), Simon Enzler (7. Januar) und Michael Elsener (22. Januar). Nach dem Forumtheater (16. September) sind der irische Sänger Kieran Goss (22. Oktober) und das Trio David Riniker, Judith Flury und Daniel Schärer mit ihrem Cello-Märchen (25. Oktober) an der Reihe, vor einem ungewöhnlichen Tangoabend mit «Caprichos de Luna – Tango Operita» (31. Oktober) und dem Theater 58 mit Paul Claudels Drama «Der Tausch» (3. November).

Programm reduziert

Das Kantiforum setzte letztes Jahr einem grösseren Defizit den Sparhobel an und senkte die Zahl der Veranstaltungen von 23 auf 19. Im Gleichschritt sprangen 140 Mitglieder ab, leider besonders viele Kantischüler, was der Präsident bedauerte. Aktuell zählt das Kantiforum noch 713 Mitglieder. Auf vergleichsweise teure Theaterproduktionen habe man aus Rücksicht auf den Kassenbestand verzichten müssen, sagte Wohler.

Das Defizit von 8548 Franken aus der abgeschlossenen Saison sei allerdings noch einigermassen zu verkraften. Aus dem Vorstand traten die beiden Schülervertreter Noémie Käppeli und Lisa Kleiner und die freien Mitarbeiter Simone Burkard, Johanna Fischer, Urs Senn, Patrick Lüscher und Simone Weibel aus. Als neue Vertreterinnen der Schule wurden Béatrice Baumgartner und Corinne Haller in den Vorstand gewählt.

Das vollständige Programm des Kantiforums auf der Homepage.