Sarmenstorf
Mit roten Bäckchen und roten Nasen: Diese Samichläuse machen das Freiamt unsicher

Was für ein Bild: Zwei Dutzend heitere Samichläuse und ein Esel fahren auf dem Veloweg zwischen Sarmenstorf und Villmergen. Im Gepäck: Eine Gitarre und viel Hochprozentiges.

Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen

Autos bremsen, der Bus hupt, am Strassenrand winken Passanten. Die zwei Dutzend Männer aus Sarmenstorf fallen auf. Im Samichlaus-Kostüm radeln sie am Samstag auf ihren Militärvelos von Sarmenstorf zum Weihnachtsmarkt in Dintikon. Mit Stopps, unter anderem im Sarmenstorfer Altersheim. Dort greift einer der Chläuse in die Gitarrensaiten.

«Wir sind die Militärvelogruppe Sarmenstorf und machen das jedes Jahr», sagt der Chefchlaus stolz, als die az die Gruppe in Hilfikon bei einem Trinkstopp trifft – und ergänzt: «Wir wünschen allen wunderschöne, gesegnete und besinnliche Weihnachten.»