Militär baut eine neue Einwasserungsrampe

Merken
Drucken
Teilen

Rottenschwil Das Militär ersetzt die bestehende Einwasserungsrampe bei der Reussbrücke Rottenschwil durch eine flachere Betonrampe. Die Treppe vom Gehweg muss dafür um einige Meter versetzt werden. Mit den Arbeiten wird voraussichtlich am 6. Juli begonnen. Die lärmintensiven Rammarbeiten dauern drei bis vier Tage, die gesamte Bauzeit etwa zwei Monate. Der Parkplatz samt Uferbereich wird aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Auch der Ausstieg mit Gummibooten ist nicht möglich.

Im Weiler Werd wird der linksufrige Einbauplatz erhöht, die Zufahrt am rechten Ufer angepasst. Der linksufrige Platz wird, voraussichtlich ebenfalls ab dem 6. Juli, während zweier Wochen komplett gesperrt. (az)