Wohlen

Mehr Platz für alle – auch für die Oldtimer

Das Baugesuch für den Ausbau des Mehrzweckgebäudes liegt bis zum 9. November auf.

Das Baugesuch für den Ausbau des Mehrzweckgebäudes liegt bis zum 9. November auf.

Baugesuch für die zweite Etappe des Ausbaus der Wohler Wilstrasse 57/59 liegt auf.

Nun ist man sich einig, wie das Mehrzweckgebäude an der Wilstrasse ausgebaut werden soll. Seit gestern Montag liegt das Baugesuch öffentlich auf. Unbestritten war, dass die zahlreichen Parteien, die sich die Adresse Wilstrasse 57/59 teilen, mehr Platz benötigen. Im Gebäude, das sich am äussersten Zipfel von Wohlen befindet, sind Werkhof, Feuerwehr, Zivilschutzorganisation Aargau Ost (ZSO), Regionale Führungsorganisation (RFO) sowie ein Elektroplanungsunternehmen untergebracht. Gestritten wurde im Einwohnerrat vor allem darum, ob die historischen Fahrzeuge der Feuerwehr wirklich eigene Abstellboxen benötigen.

Absehbar war jedoch, dass der ZSO-Stützpunkt mehr Platz benötigt. Anfang des Jahres wurde verkündet, dass die bisher 20 Zivilschutzorganisationen auf 12 reduziert werden. Der ZSO Aargau Ost gehören neu 25 Gemeinden an, was zur Folge hat, dass künftig 100 Personen den Stützpunkt frequentieren, der zugleich Einrückungsort der Bereitschaftsorganisation ist. Damit ZSO und RFO genügend Platz haben, werden Umbauten in einer Halle notwendig. Im Erdgeschoss finden die Fahrzeuge Platz, Räume für die Bereitschaftskompanie kommen in einer zusätzlichen Geschossdecke unter. Der Einwohnerrat bewilligte im Frühling den Kredit von 2,42 Mio. Franken. Darin eingeschlossen sind auch eine Waschhalle und Lagerräume. Läuft alles gut, können die Gebäudeteile zwischen März und Oktober 2021 in Betrieb genommen werden. (nw)

Meistgesehen

Artboard 1