Beinwil
Mehlgeschäft der Eichmühle Beinwil geht an die Obermühle Boswil

Die Eichmühle AG in Beinwil veräussert aufgrund der Marktentwicklung sowie betriebswirtschaftlicher Überlegungen das Futter- und Mehlgeschäft an die Obermühle Boswil AG. Die meisten der 13 Mitarbeitenden haben ein Stellenangebot erhalten.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
David Villiger vor dem Provisorium der Getreidesammelstelle. ES

David Villiger vor dem Provisorium der Getreidesammelstelle. ES

Archiv/ES

Der Plan, die im November 2012 durch den Brand weitgehend zerstören Anlagen wieder aufzubauen, musste aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen revidiert werden, hält David Villiger von der Eichmühle AG fest.

«Da der Wiederaufbau der Futter- und Mehlmühle für uns leider nicht mehr möglich ist, sind wir überzeugt, mit der Veräusserung dieser Sparten per 1. Dezember an die Obermühle in Boswil die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Die Obermühle sei eine der ersten Mühlen gewesen, welche die Eichmühle nach dem Brand tatkräftig unterstützt habe.

Daraus habe sich während den vergangenen Monaten eine intensive Zusammenarbeit entwickelt. Die Obermühle sei im Freiamt verankert und seit vielen Jahren im Mischfutter- und Mehlgeschäft tätig.

Neue Getreidesammelstelle

Die Eichmühle wird bis zur Ernte 2014 die Getreidesammelstelle neu aufbauen und mit zusätzlichen Getreidelager- und Trocknungskapazitäten sowie einer Dinkel-Röllmühle erweitern.

Das Mühli-Lädeli wird weiterhin betrieben und die bekannten Eichmühle-Mehle und Müesli werden auch in Zukunft erhältlich sein.

Aktuelle Nachrichten