Muri
Männer schlagen Scheibe ein – Wirt sucht auf Facebook nach Tätern

Mehrere Personen haben eine Scheibe der "Wave café-bar" in Muri eingeschlagen. Der Wirt fordert die Verursacher nun via Facebook auf, für das zerstörte Fenster gerade zu stehen.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
Tatjana Fiabane und Joel Scheuber im «Wave» hoffen, dass es die Täterschaft nicht auf eine Anzeige ankommen lassen wird.

Tatjana Fiabane und Joel Scheuber im «Wave» hoffen, dass es die Täterschaft nicht auf eine Anzeige ankommen lassen wird.

Eddy Schambron

Das ist die andere Art, Missetäter zu packen: In der Nacht vom Sonntag auf Montag, genau um 2.18 Uhr, hat ein Wave-Gast in Muri mit seinen Freunden die Scheibe eines Garagentors kaputtgemacht. Hampi Budmiger, Inhaber des «Wave» und Gemeindepräsident von Muri, fordert diese nun via Facebook auf, «sich doch bitte in den nächsten Tagen freiwillig im Wave zu melden, damit der entstandene Schaden beglichen werden kann». Ein Video der Überwachungskamera hat die Sache nämlich festgehalten, wie auch auf Facebook in einem kleinen Ausschnitt zu sehen ist.

Sollten die Täter sich nicht bis Mitte Woche melden, «sind wir wohl gezwungen, das ganze Videomaterial anzuschauen und leider Gottes Anzeige zu erstatten», schreibt das «Wave Sherlock Holmes Fahndungs- und Ermittlungsbüro». Und findet, «dann doch lieber den einfacheren Weg. Die Scheibe hat ja wirklich nix dafür können, dass die Schweiz das Eishockey-Final verloren hat».

Tatjana Fiabane und Joel Scheuber, die in der besagten Nacht im «Wave» arbeiteten, haben nichts mitbekommen von der zerstörten Scheibe. Aber der Videokamera ist die Sache halt nicht entgangen.