Zufikon

Manege frei für die Jugend: Mit der MS Arabas auf hoher See

Artistinnen wirbeln durch die Luft. sbr

Artistinnen wirbeln durch die Luft. sbr

Die Premiere des Cirque Jeunesse Arabas fand beim Publikum grossen Anklang.

In seiner 21. Spielsaison geht der Cirque Jeunesse Arabas auf eine Reise hinaus aufs grosse Meer. Mit an Bord sind wiederum rund 40 Artistinnen und Artisten im Alter von 6 bis 16 Jahren. Am Samstag war Premiere.

«Und? Ist alles bereit zum Auslaufen?» – «Ja, Kapitän.» Wir befinden uns an Deck der rund 13 Meter langen MS Arabas, ein Kreuzfahrtdampfer erster Klasse. Der Kapitän (gespielt von Joel Demierre) steht zusammen mit seiner Chefhostesse (Ariane Lieball) oben an der Reling seines Schiffes und guckt mit seinem Fernglas hinaus aufs grosse Meer. «Gut», sagt er, «dann lassen Sie die Mannschaft antreten!» – «Ja, Kapitän.»

Es folgt ein Pfiff mit der Trillerpfeife und schon wuseln sie heran, die fünf Matrosen mit ihren viel zu weiten Pluderhosen und den bunten Clown-Nasen. Herrlich sehen sie aus. Eigentlich sollte das Deck noch geschrubbt werden. Doch so wie die fünf das Deck putzen, sorgen sie bereits für ein erstes Schmunzeln im Publikum. Dann gehen die Gäste an Bord: eine bunte Schar von Artisten. Sie schlagen Räder und Purzelbäume oder sie wirbeln elegant durch die Luft. Das Schiffshorn erklingt und die Reise ins Abenteuer beginnt.

An Einrad, Trapez und Schwungseil zeigen die Kinder und Jugendlichen, was sie im vergangenen Jahr trainiert haben. Es darf sich sehen lassen: Da buhlen gleich sieben Jungs mit ihren Diabolos um das einzige Girl an Deck. Am Captain’s Dinner beeindrucken zwei Artistinnen das Publikum mit gewagten Kunststücken hoch oben am Trapez. Und schliesslich darf auch der Klassiker, die Clown-Nummer mit dem Klappstuhl, nicht fehlen. Doch dann gerät die MS Arabas in einen Sturm. Ob die fünf Passagiere, die bei diesem Unwetter von Bord gespült werden, wohl gerettet werden? Im zweiten Teil der Show taucht der Zirkus ab in eine fantasievolle Unterwasserwelt mit bunten Fischen, Seepferdchen, Meerjungfrauen, Quallen und einer Meerhexe. Die Musik kommt auch dieses Jahr von der Liveband unter der Leitung von Patrick Honegger. (sbr)

Weitere Aufführungen: bis zum Sonntag, 4. September, sticht die MS Arabas jeweils freitags um 19.30 Uhr, samstags um 18.30 Uhr und sonntags um 11 Uhr
in See.

Meistgesehen

Artboard 1