Am Sonntag, gegen 17.10 Uhr, verübten unbekannte Täter einen Raubüberfall auf den Dorfladen in Hermetschwil-Staffeln.

Zwei maskierte Männer betraten den Laden an der Schulhausstrasse und verlangten von der Verkäuferin Bargeld.

Einer der Täter führte einen Hammer mit sich und schlug eine Glasabdeckung einer Kühlvitrine ein. In der Folge öffnete eine junge Verkäuferin die Kasse, worauf die Täter das Bargeld entnahmen. Zudem liessen sie rund 30 Packungen Zigaretten mitgehen. Anschliessend verliessen sie den Dorfladen und ergriffen die Flucht.

Nach dem Überfall fahndeten mehrere Polizeipatrouillen von Kantons- und Regionalpolizei nach den Räubern. Diese konnte bislang nicht festgenommen werden. 

Die Ladenbesitzer wollten sich auf Anfrage von Tele M1 zum Überfall nicht äussern. Die betroffenen Verkäuferinnen würden unter Schock stehen.

Signalement der Täter

Nun werden die Täter gesucht: Zwei junge Männer, zirka 20 Jahre alt, 170 cm gross, Gesicht mit Masken verdeckt, trugen Rucksack mit sich. 

Einer der Männer sprach Schweizerdeutsch, vermutlich Berner Dialekt.

Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Straftat umgehend aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern nimmt die Kantonspolizei, Fahndung Ost in Baden (Tel. 056 200 11 11), entgegen.