Wohlen
Leerstehendes Gebäude aus Sicherheitsgründen abgerissen

An der Wohler Friedhofstrasse ist der Abbruch eines Hauses im Gang. Das Areal gehört der Raiffeisenbank. Was nun dort weitergeht, klärt die Bank in einer Machbarkeitsstudie ab.

Merken
Drucken
Teilen
Das leerstehende Haus an der Wohler Friedhofstrasse wird abgerissen.
4 Bilder
IMG_1575
Auf dem Gelände entstehen sieben neue Parkplätze.
Wie es mit dem ganzen Areal weitergeht, klärt die Raiffeisen in einer Machbarkeitsstudie ab.

Das leerstehende Haus an der Wohler Friedhofstrasse wird abgerissen.

Aargauer Zeitung

Erneut sind kürzlich in Wohlen Bagger aufgefahren. Kurz nach dem Abbruch der alten Bäckerei Kuhn muss nur 200 Meter weiter dorfauswärts an der Friedhofstrasse ein weiteres Haus dran glauben. Das Areal mit rund 3000 Quaratmetern neben der Volg-Filiale gehört der Raiffeisenbank Wohlen.

Erich Füglistaler, Vorsitzender der Bankleitung, erklärt: „Da das Gebäude auf jener Parzelle schon längere Zeit leer stand, hat der Verwaltungsrat aus Sicherheitsgründen entschieden, dieses zurückzubauen.“ Im vergangenen Herbst erteilte der Gemeinderat bereits die Abbruchbewilligung und genehmigte die Erstellung von sieben Parkplätzen.

Die bereits bestehenden 20 Parkplätze wollte die Raiffeisen ausserdem in eine Auto-Ausstellungsfläche umnutzen und vermieten. Dieses Baugesuch lehnte die Gemeinde jedoch ab. „Der Entscheid gegen die Umnutzung zusätzlicher Parkplätze wurde durch unseren Verwaltungsrat akzeptiert“, teilt Füglistaler mit.

Wie es mit den Parkplätzen und dem übrigen brachliegenden Areal weitergeht, ist noch offen. Derzeit wird eine Machbarkeitsstudie erstellt. Sobald diese vorliegt, werde der Verwaltungsrat über das weitere Vorgehen entscheiden, heisst es. (rib)