Wohlen

Laser und tolle Musik sorgten für super Stimmung auf dem Eis

Seit drei Jahren verantwortlich für die Musik in der Eisdisco: DJ J.S.B. aus Fischbach-Göslikon.

Seit drei Jahren verantwortlich für die Musik in der Eisdisco: DJ J.S.B. aus Fischbach-Göslikon.

Die Jugendarbeit Wohlen veranstaltete ihre alljährliche Eisdisco zum zweiten Mal im Schüwo-Park – Organisatorin zeigte sich überwältigt.

Schon kurz vor 20 Uhr versammeln sich die ersten Leute vor dem Schüwo-Park und warten auf die Türöffnung. Einige Minuten später hören die Anwesenden auch schon den Bass aus der Halle klingen und sehen die Lichter an den Wänden flackern. DJ J.S.B. trifft noch den letzten Soundcheck und der Abend kann beginnen. Die Türen öffnen und die Leute strömen herein. Vom Jugendlichen bis zur Mutter mit ihrem Kleinkind sind alle dabei. Sie sind bereit für die siebte Eisdisco der Jugendarbeit Wohlen.

Die Eisdisco findet seit sieben Jahren jährlich statt und ging letzten Freitag zum zweiten Mal im Schüwo-Park über die Bühne. Der Event wird immer von einem Praktikanten der Jugendarbeit geplant und hat das Ziel, jungen DJs eine Auftrittsmöglichkeit zu bieten. Dieses Jahr ging die Rolle als Organisatorin an Céline Haller.

Natürlich bekommt sie aber auch ein paar helfende Hände zur Unterstützung. «Simon Sieroka, Gian Wiegner und Remo Hoffmann helfen mir, dass alles reibungslos verläuft», sagt Céline Haller. Die Vorbereitungen dauern schon länger. «Etwa zwei bis drei Wochen vor den Weihnachtsferien begann ich mit der Planung», sagt sie.

«Die Flyer mussten gestaltet werden und all unser Material mussten wir organisieren und reservieren.» Das Material stammt aus dem Lager der Jugendarbeit. Von da haben die Verantwortlichen die Lichter, das Mischpult und ein paar Laser.

Die Eisdisco lockt ein grosses Publikum an.

Die Eisdisco lockt ein grosses Publikum an.

Für eine tolle Stimmung braucht es aber auch jemand, der Musik bringt. DJ J.S.B aus Fischbach-Göslikon ist zum dritten Mal dabei. Er sagt: «Zufälligerweise wurde ich vor drei Jahren angeschrieben, ob ich hier auflegen möchte. Das Angebot nahm ich an und bin seitdem jedes Jahr der DJ.»

Schüwo-Park unterstützt die Jugendarbeit Wohlen

«Das Eisfeld können wir für umsonst benutzen», sagt Céline Haller. «Wir machen damit auch kein Geld. Es gelten die regulären Preise des Schüwo-Parks und auch der Gastrobetrieb wird nicht von uns übernommen.» So können sich die Jugendlichen voll und ganz auf die Stimmung und die restlichen Vorbereitungen konzentrieren.

«Wir waren zum Glück voll im Zeitplan», freut sich Céline Haller. «Einzig der Soundcheck war ein bisschen knapp.» Die Halle war nämlich bis um 19.50 Uhr besetzt und erst dann konnte alles installiert werden. Demnach war auch der Soundtest erst unmittelbar vor der Türöffnung möglich. «Als dann zuerst die Boxen nicht funktionierten, war ich kurz schon ein bisschen beunruhigt», sagt Céline Haller.

Mit dem Verlauf des Abends ist die Organisatorin letztlich aber mehr als zufrieden: «Ich bin überwältigt, wie viele Leute von Anfang an herkamen. Von Jung bis Alt sind alle dabei und es herrscht eine super Stimmung», sagt sie. Eine Sache würde sie aber doch etwas anders machen das nächste Mal.

«Ich finde die Laser super. Nächstes Mal würde ich versuchen, mehr davon aufzutreiben», sagt sie. «Aber ich finde trotzdem, dass wir das Bestmögliche aus dem Abend herausgeholt haben.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1