Bremgarten
Kurz vor dem 50. Geburtstag hat es im Kellertheater Nachwuchs gegeben

Nächstes Jahr feiert das Kellertheater Bremgarten das 50-Jahre-Jubiläum. Für den Nachwuchs ist gesorgt: Nach der Premiere der Eigeninszenierung «Nacht» wurde im Kellertheater Bremgarten die «Junge Bühne» gegründet.

Susanna Vanek
Drucken
Teilen
Simon Landwehr inmitten von jubelnden Darstellern der «Jungen Bühne». sv

Simon Landwehr inmitten von jubelnden Darstellern der «Jungen Bühne». sv

Susanna Vanek

Nächstes Jahr feiert das Kellertheater Bremgarten das 50-Jahre-Jubiläum. Für den Nachwuchs ist gesorgt: Die neu gegründete «Junge Bühne» bringt nicht nur junge Leute auf die Bühne, sondern richtet sich auch nach einem jungen Schauspielansatz.

Nach der Premiere der Eigeninszenierung «Nacht» wurde angestossen, wurden Wunderkerzen entzündet und eine Torte angeschnitten. Gefeiert wurde aber nicht das gelungene Bühnenstück, sondern die Gründung der «Jungen Bühne». Die Gruppe wird einmal jährlich eine Eigeninszenierung zur Aufführung bringen, die dritte neben der Eigeninszenierung des Ensembles Kellertheater und der Marionettenbühne.

«Jung» bezieht sich nicht nur auf das Alter der Darstellenden, das zwischen 17 und 27 Jahren liegt, sondern auch auf die Art der Erarbeitung. Bewegung spielt eine grosse Rolle, die Stücke werden selber entwickelt. Damit ist beim Kellertheater wohl für Nachwuchs gesorgt. «Wer einmal vom Theatervirus befallen wurde, den lässt er nicht mehr los», formulierte es Martin Indlekofer vom Vorstand des Kellertheaters. Er überreichte Simon Landwehr als Vertreter der «Jungen Bühne» eine Taufkerze.

Sechste Produktion

In der Tat begann alles mit einer Infektion, nämlich mit der Eigenproduktion «Infiziert», die Landwehr zusammen mit seiner Schwester Myriam und mit Stefanie Stöckli 2008 als Abschluss eines Theaterkurses mit jungen Theaterinteressierten realisierte. Einige der damaligen Darstellenden sind immer noch mit dabei. Aus beruflichen Gründen verliessen die beiden Frauen das Team, seit einiger Zeit wird Landwehr von Andrea Knecht und Martina Arnet unterstützt. In der Zukunft soll die Arbeit aber auf mehr Schultern verteilt werden. «Nacht» ist bereits die sechste Eigenproduktion.

Landwehr, der Theaterpädagogik studiert, betont, dass die Theaterkurse «Infiziert 8+» für Kinder ab 8 Jahren und «Infiziert 12+» weitergeführt werden. Neu sei auch ein Kurs «Infiziert 16+» für Jugendliche, die Bühnenluft schnuppern möchten, ohne gleich bei der Eigeninszenierung mitmachen zu müssen, angedacht.

Das Stück «Nacht» handelt von einer Medikamentenstudie, die ein schlafloses Leben ohne Müdigkeit verspricht. Ist das die Lösung für Zeitknappheit?

Weitere Aufführungen: Dienstag, 17. November. Mittwoch 18. November, Freiitag, 20. November und Samstag, 21.November, jeweils 20.15 Uhr, Kellertheater Bremgarten.

Aktuelle Nachrichten