Bremgarten
Kursabbau: Schnellbus nach Zürich nur noch zu Stosszeiten?

Das Schnellbus-Gesamtangebot der Linie Bremgarten - Uetlibergtunnel - Zürich Enge ist gefährdet. Ab 2011 fährt der Schnellbus voraussichtlich nur noch zu den Stosszeiten am frühen Morgen und am frühen Abend.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Schnellbus nach Zürich

Schnellbus nach Zürich

AZ

Alle Kurse ausserhalb der Pendlerzeiten - es handelt sich um 8 der 24 Kurspaare (hin und zurück) - drohen eingestellt zu werden. Der Schnellbus war ein Thema an der Tagung des Regionalplanungsverbandes Mutschellen-Reusstal-Kelleramt in Berikon; 17 Gemeinden gehören dem Verband an.

34 000 Franken fehlen

Hintergrund des mutmasslichen Kursabbaus ist die geplatzte Beitragsfinanzierung 2011 der Gemeinden aus der Region. Gemäss solidarischem Verteilschlüssel hätten die regionalen Gemeinden 250 000 Franken zur Mitfinanzierung der Zwischenkurse beisteuern sollen; die finanzielle Beteiligung dieses dritten Schnellbus-Versuchbetriebsjahrs war über die Gemeindebudgets 2011 vorgesehen. Die Gemeindeversammlung Berikon indes strich den 34 000-fränkigen Beitrag der Mutschellengemeinde aus dem Budget. Diese 34 000 Franken fehlen jetzt.

Nebst Berikon beteiligen sich auch Hermetschwil-Staffeln und Rudolfstetten-Friedlisberg nicht an der Mitfinanzierung der Nebenkurse. Die dortigen Gemeinderäte scherten schon im Vorfeld aus, sie nahmen keinen Obolus in ihren Gemeindebudgets 2011 einstellten.

«Ball liegt beim Kanton»

Severin Rangosch, Direktor der BDWM Transport AG und Konzessionär der Schnellbus-Linie, wartete jetzt die Ergebnisse aller Gemeindeversammlungen ab; als letzte «Gmeind» nimmt am nächsten Donnerstag Bremgarten Stellung zur Mitfinanzierung. Danach gelangt Rangosch an die zuständige kantonale öV-Fachstelle, die Abteilung Verkehr. Rangosch: «Die Sitution ist schwierig. Der Ball liegt beim Kanton. Möglicherweise wird er die Zwischenkurse streichen, weil seine Vorgaben nicht erfüllt sind.» Rangosch will für eine sanftere Lösung eintreten: «Falls lediglich der Beriker Zustupf fehlen sollte, könnte man auch das letzte Kurspaar absetzen.» Gemeint ist der Kurs um 20.30 Uhr und allenfalls auch der um 20 Uhr.

Nicht von einer möglichen Teileinstellung betroffen sind alle Schnellbuskurse in den erweiterten Stosszeiten (6 Uhr bis 8.30 Uhr und 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr). Diese gut bis sehr gut frequentierten Verbindungen nahm der Kanton Aargau ins fixe Fahrplan-Angebot auf.

Aktuelle Nachrichten