Wohlen
Kopfschüttler eröffnen Oldies- und Rockbar – ein Begegnungsort für Hardrockfans

Der Wohler Verein Old Headbangers eröffnet im Januar ein Clublokal am Gewerbering. Das Lokal soll an den Wochenenden und am Mittwochabend geöffnet sein. Bis am 23. November liegt das Baugesuch bei der Gemeinde auf.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Die Mitglieder des Old Headbangers Clubs freuen sich auf ihre Oldies- und Rockbar.

Die Mitglieder des Old Headbangers Clubs freuen sich auf ihre Oldies- und Rockbar.

zvg

«Es ist mehr als Zufall, es ist schon fast Schicksal, dass wir diesen Raum erhalten haben», freut sich Marco Lupp über den Mietvertrag für den Vereinsraum am Wohler Gewerbering. In Wohlen und Umgebung kennt man den begeisterten Hardrockfan auch als Skorpy. Lange Jahre spielte er Schlagzeug und Keyboard in verschiedenen Hardrockbands. Später war er als DJ unterwegs und fungierte darüber hinaus auch als Produzent. Das zeigt: Hardrock ist sein Leben.

Die Leidenschaft für die harte Musik teilt Lupp mit Franco Castellano, den man in der Region auch als DJ Fresh kennt. Und weil es in Wohlen und Umgebung so gut wie keine Lokale gebe, wo man Hardrock hö- ren könne, gründeten die beiden kurzerhand einen Verein. Am 1. August 2019 hob Lupp zusammen mit weiteren 25 Frauen und Männern den Old Headbangers Club aus der Taufe.

Ein Begegnungsort für Hardrockfans

Corona machte dem Club bereits im ersten Jahr einen dicken Strich durch die Rechnung. Die beiden geplanten Hard- und Heavy-Nights in der Bleichi mussten abgesagt werden. Und deshalb kann man ihn verstehen, wenn Lupp behauptet, das Schicksal hätte ihnen in die Hände gespielt mit dem Raum am Gewerbering.

Auf einer Fläche von 182 Quadratmetern wollen seine Mitstreiter und er einen Begegnungsort für Hardrockfans schaffen. Die Musik sei längst nicht nur etwas für Leute über 50. «Wir haben auch junge Leute im Club», bestätigt Lupp.

Besucher sollen ein Wow-Erlebnis haben

Vorerst gilt es aber für sie alle, mit anzupacken und den Vereinsraum so zu gestalten, dass dem Besucher ein erstauntes «Wow!» entfährt. Nichts weniger streben sie an. Los geht’s mit der Rock- und Oldies-Bar im Januar des nächsten Jahres. Fest steht, dass diese sicherlich an den Wochenenden und am Mittwochabend geöffnet sein wird. Alles Weitere werde sich dann ergeben, blickt Marco Lupp positiv in die Zukunft. Das Baugesuch liegt noch bis am 23. November bei der Gemeinde auf.