Am Dienstagnachmittag waren die Strassen rund um den Villmerger Dorfkern gesperrt. Tausende Leute versammelten sich an der Unterdorfstrasse. Platzangst bekam trotzdem niemand. Die meisten Zuschauerinnen und Zuschauer waren nämlich nicht viel grösser als ein Haufen Konfetti. Die kleinen Feen, Superhelden, Tiere und Clowns trippelten gespannt auf dem Trottoir umher, während sie auf die Umzugswagen warteten.

Alle Kindergärtler laufen mit

Am Kinderumzug haben insgesamt knapp 1000 Leute mitgewirkt. Alleine von den Villmerger Kindergärten haben 170 Jungen und Mädchen teilgenommen. «Es freut mich sehr, dass so viele mitgemacht haben. Vor allem bei den Kleinen sind oft ganze Klassen dabei. Bei den älteren sind es dann etwas weniger», erzählt Esti Sorg von Heid-Heid. So hatten nicht nur die kleinen, sondern auch die grossen Fasnächtler viel Spass: «Es herrscht eine königliche Stimmung, auch dank diesem königlichen Wetter», rief Sorg in ihr Mikrofon.