Muri
Kleine und grosse Trachtentänzer sorgen für einige Überraschungen

«Obigstimmig» lautete das Motto am traditionellen Unterhaltungsabend der Murianer Trachtelüüt am Samstag im Festsaal. Es war angelehnt an den Titel des Schlussvortrags, einem sehr schönen und ebenso anspruchsvollen Tanz aus der Heimat von Vereinspräsident Ruedi Halter.

Toni Widmer
Merken
Drucken
Teilen
Die Kinder lösten mit ihrer Freude und Begeisterung für den Trachtentanz wahre Begeisterungsstürme aus.

Die Kinder lösten mit ihrer Freude und Begeisterung für den Trachtentanz wahre Begeisterungsstürme aus.

Toni Widmer

«Früeligsstimmig» hätte ebenso gut gepasst. Nur schon wegen der aussergewöhnlichen Dekoration auf Bühne und Tischen. Aber auch, weil die Volkstanzgruppe zwar nach wie vor das traditionelle Schweizer Brauchtum pflegt, sich dabei jedoch nicht scheut, auch neue Wege zu gehen.

Mit lüpfigen Schwyzerörgeli-Klängen von der Kapelle Rast-Wiss begann der Trachtetanz-Obig so, wie er in der Vergangenheit wohl immer begonnen hat. Und auch die ersten beiden Tänzchen, eine Polka und eine Mazurka, wurden gekonnt präsentiert, waren aber noch keine Überraschung.

Für diese sorgte dann vorerst die Kindertanzgruppe, die mit grossem Engagement und spürbaren Tanzfreude das Publikum zu ersten Begeisterungsstürmen hinriss.

Dann kam die Blasmusik. «Sixpäck», eine tolle achtköpfige Formation aus versierten Militärtrompetern, begleiteten die Tanzlüüt zur Löffelpolka und boten danach eine erste Solo-Einlage im böhmischen Stil.

Die Begeisterung stieg weiter und erreichte einen ersten Höhepunkt, als sich die Trachtenmänner als Holzhacker und Schuhplattler versuchten und auf der Bühne die Späne fliegen liessen.

Nach der Pause eroberten die Kinder mit ihrer zweiten Vorführung die Herzen des Publikums vollends.

Auch die «Grossen» konnten – wieder abwechselnd von Örgeli und Bläsern bestens begleitet – weiter begeistern. Fazit: «Obigstimmig, Früeligsstimmig und absolute Superstimmig bi de Trachtetanzlüüt.»