Muri

Kino Mansarde wagt den Neustart — nur jeder zweite Sitzplatz wird besetzt

So sieht die Coronasitzordnung aus: Nur jeder zweite Sitzplatz wird besetzt. Paare dürfen zusammensitzen.

So sieht die Coronasitzordnung aus: Nur jeder zweite Sitzplatz wird besetzt. Paare dürfen zusammensitzen.

Start in die 45. Saison: Am Sonntag legt das Murianer Kino nach langer Coronapause wieder los. Trotz Coronaschutzmassnahmen setzt das Kino seine Spielweise wie bis anhin fort.

Nach dem abrupten Ende des letzten Programms Mitte März wegen des Lockdowns startet das Murianer Kinoteam mit neuem Schwung in die 45. Saison. Nächsten Sonntag, 6. September, gibt’s im Kino Mansarde zur Eröffnung eine Sonntagsmatinee und Filme für Kinder und die ganze Familie. «Um die Coronaschutzmassnahmen einzuhalten, wird im Kino nur jeder zweite Sitzplatz besetzt. Familien, Paare und Freunde dürfen zusammensitzen, doch zwischen jeder Gruppe wird ein Sitz leer gelassen», beschreibt das Mansarde-Team das Coronakonzept.

Um das Contact-Tracing gewährleisten zu können, werden wie vom Bund gefordert, die Besucherdaten verlangt (Handynummer und Wohnort). Im Kinofoyer gilt die Abstandsregel von 1,5 Metern. Kasse und Bar sind mit Plexiglaswänden geschützt und Besucher können – wenn gewünscht – zusätzlich eine Schutzmaske im Kino kaufen.

Statt 132 Sitzplätze können nur noch 65 belegt werden

Trotz Corona setzt das Kino Mansarde seine Spielweise wie bis anhin fort. Jede zweite Woche sind vier Kinotermine bis im Mai 2021 eingeplant. Die Vorstellungen finden jeweils donnerstags und freitags um 18 und 20.30 Uhr statt. «Wegen der reduzierten Anzahl Sitzplätze– statt 132 sind nur noch 65 Plätze verfügbar – empfiehlt es sich, online via www.kinomansarde.ch seine Kinoplätze zu reservieren», heisst es weiter. Auf der Website sind auch alle Infos zu Programm und Filmen abrufbar.

Den Auftakt in die neue Spielzeit macht nächsten Sonntag um 11 Uhr der grösste Rocker Deutschlands. Ihm widmet sich «Lindenberg! Mach dein Ding» – eine Hommage an den umtriebigen und dennoch sehr eigenwilligen Musiker Udo Lindenberg. Vor dem Film offeriert die Kinocrew Kaffee und Gipfeli.

Der Nachmittag steht im Zeichen von Lassie und von Liebesglück mit Schmerz. «Lassie – eine abenteuerliche Reise» (14 Uhr) erinnert die (Gross-)Eltern an ihre eigene Kindheit vor dem Fernseher. Der TV-Hund feiert sein Comeback auf der Leinwand. Wer anschliessend noch etwas Herzschmerz mag, ist bei «I still believe» (17 Uhr) am richtigen Ort. Eine Liebesgeschichte, die sich um einen Musiker und seine neue Freundin dreht. (az)

Meistgesehen

Artboard 1