Bremgarten
Kein Scherz: Start der Marktsaison ist am 1. April

Die Vorbereitungen für den grossen Ostermarkt mit 410 Marktständen sind angelaufen. Wenn das Wetter einigermassen mitspielt, erwartet Bremgarten am Ostermontag zwischen 30000 und 40000 Marktbesucher.

Lukas Schumacher
Drucken
Teilen
Ostermarkt Bremgarten: Bei einigermassen passablem Wetter ein Besuchermagnet sondergleichen. Sl/Archiv

Ostermarkt Bremgarten: Bei einigermassen passablem Wetter ein Besuchermagnet sondergleichen. Sl/Archiv

Am Ostermontag beginnt in Bremgarten für viele professionelle Marktfahrer die nationale Marktsaison 2013. Dem kuriosen Marktdatum, dem 1. April, bescheinigt der erfahrene 59-jährige Marktchef Walter Friedli schmunzelnd «Seltenheitswert». Der letzte Bremgarter 1.-April-Markt dürfte, ohne Gewähr, im Jahr 1991 stattgefunden haben.

Bei den Profi- und den Hobby-Marktfahrern sind die Plätze in Bremgarten sehr begehrt. Die meisten kommen seit vielen Jahren. Die Warteliste ist lang, Wechsel sind selten. Laut Marktchef Walter Friedli muss er im Schnitt jährlich bloss «12 bis 15 Mutationen» vornehmen. Eine bescheidene Zahl, zumal fast alle Markfahrer das «Doppelticket» für den Ostermarkt und den Bremgarter Pfingstmarkt lösen, der dieses Jahr am 20. Mai stattfinden wird.

Höhere Gebühren müssen die Marktfahrer dieses Jahr nicht entrichten. So kostet die Miete eines drei Meter langen Bremgarter Gemeindestandes alles in allem 120 Franken; 90 solche Gemeindestände werden am Ostermarkt aufgestellt. Die meisten Marktfahrer haben allerdings ihre eigenen Stände. Sie müssen pro Laufmeter ihres Standes 30 Franken zahlen, inklusive Strom und andere Nebenkosten.

Wenn das Wetter am 1. April einigermassen stimmt, dürften auch diesmal 30 000 bis 40 000 Leute den Ostermarkt besuchen. Der Markt mit den 410 Ständen auf dem Areal Schulhausplatz, Marktgasse, Unterstadt, Badstrasse und Wohlerstrasse bis «»Waage»-Kreisel wird von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein, genau so die Geschäftslokale in der Altstadt. Bereits am Ostersonntag um 13 Uhr wird der Lunapark auf dem Casinoplatz mit fünf Bahnen, Autoscooter, Karussell und Spielbuden in Betrieb sein.

In Bremgarten sind erste Verkehrssignalisationen montiert und Absperrgitter bei den Quartierstrassen platziert worden. In den nächsten Tagen wird der Lunapark aufgebaut, am Ostersonntag um 16 Uhr beginnt das Aufstellen der Gemeindestände. Ihre eigenen Stände werden die Marktfahrer am Ostermontag ab 4 Uhr morgens aufbauen und einrichten. Dann wird Marktchef Walter Friedli bereits seit einer Stunde unterwegs sein, um Strassenzüge abzusperren, letzte Signalisationen anzubringen und das eine oder andere auftauchende Problem zu lösen.

Aktuelle Nachrichten