Sarmenstorf
Junglenker landet auf Dach – und ist Ausweis nach zwei Wochen schon wieder los

Ein junger Autofahrer hat am Mittwochmorgen in Sarmenstorf einen Selbstunfall verursacht. Der 18-jährige Neulenker verlor auf einer Nebenstrasse von Bettwil herkommend vor einer Verzweigung die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Merken
Drucken
Teilen
Den Führerausweis nahm die Kantonspolizei dem jungen Seat-Lenker vorläufig ab.
4 Bilder
Der 18-jährige Schweizer mit Wohnsitz im Bezirk Lenzburg zog sich leichte Verletzungen zu. Die Ambulanzbesatzung brachte ihn zur Behandlung ins Spital.
Das Auto überschlug sich beim Unfall auf der Nebenstrasse zwischen Bettwil und Sarmenstorf.
Junglenker baut in Sarmenstorf Selbstunfall

Den Führerausweis nahm die Kantonspolizei dem jungen Seat-Lenker vorläufig ab.

Kapo AG

Ein Seat-Fahrer hat am heute Mittwoch, kurz nach 6.30 Uhr, auf einer Nebenstrasse zwischen Bettwil und Sarmenstorf die Herrschaft über sein Auto verloren. Das Fahrzeug überschlug sich. Der 18-jährige Lenker, ein Schweizer mit Wohnsitz im Bezirk Lenzburg, zog sich leichte Verletzungen zu. Die Ambulanz brachte ihn zur Behandlung ins Spital.

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten ordnete eine Blut- und Urinprobe an und eröffnete eine Untersuchung. Die Kantonspolizei nahm dem Neulenker den Führerausweis, den er erst seit zwei Wochen besass, vorläufig ab. (az)