Nebst dem Arner Jugendzirkus Biber (az vom 8. August) steht auch der Bremgarter Jugendzirkus Aarabas kurz vor der Saison-Premiere. Im Trainingslager auf der «Emaus»-Wiese in Zufikon üben die 40 Artistinnen und Artisten im Alter von 7 bis 18 die allerletzten Finessen des zauberhaften neuen Programms «Sesam öffne dich» ein.

Der Bremarter Jugendzirkus ist eine Familienangelegenheit erster Güte. Im Trainings- und Zirkusbetriebs legen die Eltern der Arabas- Kinder und -Jugendlichen kräftig Hand an. 100 Einsatzstunden jährlich haben Eltern eines Zirkuskindes zu leisten. «Ohne dieses ausserordentliche Engagement der Eltern ginge es schlicht nicht», betont Arabas-Direktor Martin Indlekofer.

13 Aufführungen

13 Mal zeigt der Jugendzirkus die vergnügliche zweistündige Aufführung «Sesam öffne dich» im blau-rot gestreiften Zirkuszelt in Zufikon. Die Premiere vom Samstag, 11. August, wird ausnahmsweise als geschlossene Vorstellung durchgeführt. Ausschliesslich Gönner und Sponsoren sind eingeladen. Die Erstaufführung soll ein kleines Dankeschön für ihre Unterstützung sein.

Bei allen anderen 12 Vorstellungen - sie finden an vier Wochenenden zwischen dem 17. August und dem 9. September jeweils freitags, samstags und sonntags statt - ist das Publikum selbstverständlich hoch willkommen. Die genauen Aufführungsdaten stehen auf der Webseite www.arabas.ch, wo man auch Tickets buchen kann. Über die Telefonnummer 0800 888 800 (BDWM Transport AG) kann man ebenfalls Zirkus-Tickets bestellen.

Dringend gesucht: Neues Winterquartier

Zirkuschef Indlekofer - er führt bei „Sesam öffne dich" gemeinsam mit Conny Tovar Regie - ist besorgt. Seit mehreren Monaten hält er erfolglos Ausschau nach einem neuen Winterquartier.

In Bälde macht die alte Bremgarter Karton- und Papierfabrik, wo der Jugendzirkus jeweils neun Monate im Jahr preisgünstig das Zelt und die vielen Zirkuswagen einstellt, einer Neuüberbauung Platz. Martin Indlekofer: «Wir brauchen irgendwo in der Region dringend ein neues Winterquartier mit einer Fläche von rund 400 Quadratmetern. Wer uns weiterhelfen kann, soll mich bitte benachrichtigen unter der Nummer 079 414 24 10.»