Die diesjährige Jugendsession Wohlen steht unter dem Motto: «worldwidewohlen.ch: Denk global – handle lokal». Bereits zum 12. Mal tagen die Jungpolitiker. Dieses Jahr in der Bleichi Wohlen. Das Thema wurde in einem langen Prozess bestimmt. Der Wunsch, sich an globalpolitische Themen zu wagen, stand eigenen Angaben zufolge schon lange im Raum. Trotzdem ist das Ziel der Jugendsession immer, die behandelten Themen und Projekte auch in Wohlen selber umsetzen zu können.

Aktuelle, globale Themen wie der Klimawandel, Regeln des Zusammenlebens und des Gemeindewohls sowie Tier- und Kinderrechte stehen dieses Jahr auf dem Programm. Diese sollen dann auf lokale Aktionsideen beziehungsweise auf lokale Anliegen heruntergebrochen werden. Die Ergebnisse werden später der Gemeinde übergeben. Ganz nach dem Motto: «Veränderung beginnt im Kleinen».

Die Jugendsession wird zwei Tage lang dauern. Der Freitagnachmittag dient der Ideensammlung und Workshops zum Thema «Denk Global – handle lokal».

Öffentliches Podium und Apéro

Am Samstag, ebenfalls am Nachmittag ab 14 Uhr, finden das öffentliche Podium, die Wahlen, die Debatten sowie ein Apéro zusammen mit politischen Entscheidungsträgern statt. Am Abend wird es ein gemeinsames Nachtessen für alle jugendlichen Sessionsteilnehmer geben. Abschliessend laden die Veranstalter zur Jugendsessions-Afterparty mit professionellem DJ ein.

Die Jugendsession dient Jugendlichen als politische Plattform. Sie gibt ihnen die Möglichkeit, politische Anliegen zu diskutieren und sich in der Gemeinde einzubringen. Der Wohler Jugend wird mithilfe dieses Vereins eine Stimme in der Lokalpolitik verliehen.