Dottikon
Jugendliche flüchten mit Auto des Vaters vor Polizei

Heute Morgen entwendeten Jugendliche aus Dottikon das Auto ihres Vaters und flüchteten auf ihrer Spritztour vor der Polizei. Diese konnte die Jugendlichen schliesslich anhalten. Sie waren ohne Führerausweis unterwegs.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Aargau verfolgte das Auto mit Hilfe der Regionalpolizei Bremgarten, Wohlen, Rohrdorferberg und Wettingen.

Die Kantonspolizei Aargau verfolgte das Auto mit Hilfe der Regionalpolizei Bremgarten, Wohlen, Rohrdorferberg und Wettingen.

Kapo AG

Kurz vor 2 Uhr fiel einer Patrouille der Kantonspolizei ein Auto in Dottikon auf, und wollten den Fahrer kontrollieren. Der jugendliche Fahrer entzog sich jedoch der Kontrolle und flüchtete mit stark übersetzter Geschwindigkeit Richtung Wohlen.

Die Kantonspolizei nahm sofort die Verfolgung auf und zog Patrouillen der Regionalpolizei Bremgarten, Wohlen, Rohrdorferberg und Wettingen bei. Das Auto konnte im Gebiet Rigacker in Wohlen angehalten werden, wobei der Fahrer und zwei Mitfahrer zu Fuss flüchteten. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, gelang es einer Patrouille der Regionalpolizei Rohrdorferberg schliesslich, die drei Jugendlichen beim Dorfeingang von Wohlen anzuhalten.

Jugendanwaltschaft ermittelt

Wie sich herausstellte, entwendete ein 16-jähriger Schweizer das Auto seines Vaters und fuhr damit zum Wohnort der Freundin seines Bruders. Der 17-jährige Bruder setzte sich dann ans Steuer des Autos und setzte die Spritzfahrt mit seinem Bruder, der Freundin und einem weiteren Kollegen fort.

Vor der Polizei seien sie geflüchtet, da sie nicht im Besitz eines Führerausweises sind und das Auto des Vaters entwendet hatten. Die vier Jugendlichen wurden in die Obhut ihrer Eltern übergeben. Die Jugendanwaltschaft des Kantons Aargau eröffnete ein Strafverfahren.

Aktuelle Nachrichten