Sins
Jugendliche dürfen in der Dreifachturnhalle doppelt so oft tanzen und klettern

Die Ammannsmatt-Turnhalle wird neu doppelt so oft durch «Saturday Night Sports» besetzt. Bisher waren jeden Abend rund 60 Jugendliche mit dabei. Den Besuchern bieten sich dort die Möglichkeit, viele neue Sportarten auszuprobieren.

Drucken
Teilen
In der Dreifachturnhalle Ammannsmatt in Sins findet die «Saturday Night Sports» statt.

In der Dreifachturnhalle Ammannsmatt in Sins findet die «Saturday Night Sports» statt.

ES

Saturday Night Sports in Sins: Bewegung, Spiel, Spass und Gemeinschaft

Sins – Saturday Night Sports geht am 17. Oktober bereits in die vierte Runde. Wie in den vergangenen drei Jahren stehen Bewegung, Spiel, Spass und Gemeinschaft im Vordergrund. Von Mitte Oktober bis Anfang April finden an insgesamt zwölf Samstagabenden verschiedene Sportevents statt.

Die Dreifachturnhalle Ammannsmatt in Sins schafft die perfekten Voraussetzungen dafür. Jeweils von 19 bis 22 Uhr dürfen sich die Jugendlichen sportlich austoben und ihre eigenen Ideen und Wünsche nach Möglichkeit umsetzen.

50 bis 70 Teilnehmer

Der Verein für Jugend und Freizeit in Wohlen hat zusammen mit der bisherigen Leitung durch Simone Allenspach dieses Projekt lanciert und umgesetzt. Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 18 Jahren waren von den Events begeistert, und so nahmen pro Abend jeweils 50 bis 70 bewegungsfreudige junge Menschen teil.

Es wurde unter anderem Fussball, Volleyball, Basketball und Unihockey gespielt und parallel dazu an den verschiedensten Geräten geturnt. Die neue Projektleiterin Martina Erne wird auch in der kommenden Saison an diesen etablierten Werten festhalten.

Neu wird die Ammannsmatt-Turnhalle doppelt so oft durch Saturday Night Sports besetzt sein wie in den letzten Jahren. Daraus ergibt sich zusätzlich die Möglichkeit, spezielle Programme in der Zusammenarbeit mit den jugendlichen Coaches zu erarbeiten und zu realisieren.

So können neuzeitliche Trendsportarten wie zum Beispiel verschiedene Tänze, Parcours, Trampolin, Mentalsport, Klettern oder Slakline ausprobiert werden. Selbstverständlich steht für unsere begeisterten Fussballerinnen ein Hallenteil immer zur Verfügung.

Am Kiosk, welcher durch die Jugendlichen betrieben wird, gibt es Verpflegung für ein schülerfreundliches Portemonnaie. Für den richtigen Sound sind die Jugendlichen selber verantwortlich und dürfen ihre eigene Musik auf der Anlage, die zur Verfügung steht, abspielen.

Mitten in den Vorbereitungen

Der Eintritt sowie die Spezial-Events sind gratis. Die Projektleitung und die Coaches sind schon mitten in den Vorbereitungen und freuen sich auf eine weitere erfolgreiche Saison mit vielen begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, schönen Begegnungen und tollen Gesprächen. (az)