Nachdem das Weltjugendtagskreuz nun ein ganzes Jahr im Freiamt weilte, bringen es Jugendliche zusammen mit Pfarrer Urs Elsener aus Muri am kommendenn Sonntag nach Basel. Vom 19. bis 21. April wird es in der Stadt am Rheinknie weilen, bis der nächste Deutschschweizer Weltjugendtag durchgeführt wird.

Von Brig ins Freiamt

Vor genau einem Jahr wurde das Weltjugendtagskreuz für den 27. Weltjugendtag, der im Mai 2012 in Muri stattfand, von Brig ins Freiamt geholt. Nach seiner Ankunft war das schlichte Holzkreuz in den meisten Pfarreien des Bezirks Muri eine Woche lang zu Gast. In der Karwoche fand es schliesslich seinen vorläufig festen Platz im Chorraum der Pfarrkirche St. Goar in Muri, wo es auch jetzt immer noch steht.

Das Weltjugendtagskreuz gilt als wichtiges äusseres Zeichen für den i 1984 durch Johannes Paul II begründeten kirchlichen Jugendanlass. Die Übergabe des Kreuzes erfolgt am Sonntagmorgen auf der Mittleren Rheinbrücke in Basel.