Der Ausverkauf beim FC Wohlen nimmt seinen Lauf – und der FC Thun wird mehr und mehr zum grossen Profiteur. Nachdem Ende der vergangenen Saison schon Simone Rapp und Roman Buess vom Freiämter Challenge Ligisten zum Berner Oberländer Super Ligisten wechselten, ist es nun also Joël Geissmann, der sein Glück beim FC Thun versuchen wird und einen Dreijahresvertrag erhält. Geissmann wechselt im Sommer ablösefrei zur Mannschaft von Trainer Jeff Saibene.

„Wir setzen grosse Hoffnung in Geissmann“, sagt Thun-Sportchef Andres Gerber. „Er hat in den vergangenen Jahren viel Erfahrung in der Challenge League gesammelt und ist nun reif für den nächsten Schritt.“ Geissmann erkämpfte sich beim FC Wohlen zuletzt einen Stammplatz, wurde zu einer Leader-Figur und bekleidet zudem das Amt des Vize-Captains.