Wohlen/Bad Zurzach
Jetzt ist es amtlich: Der Walter-Dubler-Prozess findet am 10. März in Bad Zurzach statt

Der Wohler Gemeindeammann Walter Dubler steht am 10.März vor dem Richter. Das meldet das Bezirksgericht Zurzach. Ihm wird ungetreue Geschäftsführung vorgeworfen.

Merken
Drucken
Teilen
In Wohlen als Gemeindeammann suspendiert: Walter Dubler.

In Wohlen als Gemeindeammann suspendiert: Walter Dubler.

Der seit November suspendierte Wohler Gemeindeammann Walter Dubler wird sich am 10. März um 14 Uhr vor dem Präsidenten des Bezirksgerichts Zurzach, Cyrill Kramer, zu verantworten haben. Dies teilt dieser am Montag mit. Die Aargauer Zeitung hatte dies bereits Anfang Monat in Erfahrung gebracht.

Dubler wird von der Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten ungetreue Geschäftsführung sowie mehrfacher Betrug vorgeworfen. Beantragt ist eine bedingte Geldstrafe von 240 Tagessätzen und eine Busse. Gegenüber der Aargauer Zeitung gehen Experten bei Dubler von einem Tagessatz von 300 Franken aus – die bedingte Geldstrafe dürfte damit auf 72'000 Franken belaufen. Hinzu käme eine Busse von 6000 Franken.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hatte im Zusammenhang mit dem Strafverfahren gegen Walter Dubler im Oktober 2015 Anklage umd am 6. Januar 2016 eine Zusatzanklage erhoben. Zuvor hatte das Obergericht das Ausstandsbegehren des Bezirksgerichts Bremgarten gutgeheissen und die Verhandlung im Dezember 2015 dem Bezirksgericht Zurzach übertragen. (jk)