Wohlen
Jazz-Night: Beim dritten Mal wirds Tradition

Die IB Wohlen AG organisieret die dritte Jazz-Night mit 12 Formationen und einer flüchtigen Überraschung.

Jörg Baumann
Drucken
Teilen
Die New-Orleans-Jazzer von Les Solörs finanzierten ihre erste CD durch Crowdfunding. Die Jungs sind übrigens keine Solothurner (Soleure), sondern Aargauer und Bieler.ZVG

Die New-Orleans-Jazzer von Les Solörs finanzierten ihre erste CD durch Crowdfunding. Die Jungs sind übrigens keine Solothurner (Soleure), sondern Aargauer und Bieler.ZVG

zvg

Dieses Jahr hätte die Jazzsängerin Billie Holiday ihren 100. Geburtstag feiern können. Die Heimweh-Wohlerin Virginia Beatrice, einst Schülerin an der Kaufmännischen Berufsschule Wohlen und heute Vollblutmusikerin und Gesangslehrerin an der Swiss Jazz School in Bern, zollt der unvergesslichen heissblütigen Ikone am 12. Juni an der dritten Jazz-Night in Wohlen Tribut.

Neben Virginia Beatrice treten am bereits traditionellen, von der IB Wohlen AG lancierten Anlass, weitere 90 Künstler auf, «in einer bunten Mischung von jung bis älter», teilte der Organisator Beat Koch mit, selber Jazzmusiker und Energieberater bei der IBW. Das Motto lautet demnach: Jugend trifft Routine. Die Jazz-Night in Wohlen ist bewusst anders als die Jazzfestivals in Ascona, Montreux oder Baden. In Wohlen ist der Rahmen mit zwölf auftretenden Formationen überschaubarer, was dem Anlass nur gut tue, wie Koch ausführte. Aber: Wohlen ist, obwohl hier alles etwas kleiner ist als anderswo, in der Szene inzwischen ein fester Begriff. Die Jazzbands balgen sich beinahe darum, in der Freiämter Metropole auftreten zu dürfen.

In sieben Restaurants

Die zwölf Jazzensembles treten in sieben Restaurants auf. Im Chappelehof spielen die Ambassador Big Band und Tune Salad – eine Jazzband, die sich in der Kantonsschule Wohlen zusammengefunden hat. Im Restaurant Sternen stehen die Gewürztraminer mit Gipsy Jazz und die Jazzpoint Band auf der Bühne. Im Chäber sind die Nachwuchsmusiker von Les Solörs zu hören und im Café Widmer Fere’s Hot Strings & Friends.

Tcha Simmons & Band geben im Ibarus den Tarif durch und sind dort somit einmal vor und einmal nach Virginia Beatrice mit ihrer Band Billie Holliday Jubilee zu bestaunen. Ab 23 Uhr folgt eine Jamsession mit «offenem Ende». Im Restaurant Rössli sind The New Orleans Hot Shot und die Bourbon Street Jazz Band zu hören.

Erstmals wird die Jazz-Night mit New-Orleans-Atmosphäre und einer Central Marching Band gewürzt. Die Marching Band ist mit Jazz-Musikern aus Wohlen gespickt und marschiert ab 19.30 Uhr vom Casino aus musizierend durch Wohlen. Der kluge Tipp des Veranstalters hierzu lautet: «Geniessen Sie die Magie des Flüchtigen!»

Aktuelle Nachrichten