Die Gefahrenkarte für Hochwasser weist besonders für Wohlen und Dottikon einen Handlungsbedarf auf. Für den Schutz vor Hochwasser sind ein Rückhaltebecken in Wohlen geplant. Die Bünz wird zudem in Wohlen und Dottikon teilweise ausgebaut. Baubeginn ist voraussichtlich in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres.

Das Hochwasser-Rückhaltebecken

Der 900 Meter lange und 2 Meter hohe Erddamm soll bis zu 600'000 Kubikmeter Wasser zurückhalten können. Die Landschaftsarchitekten achten zusammen mit den Ingenieuren darauf, dass sich der Erddamm harmonisch in das Landschaftsbild des Bünzentals einfügt.

Der Teilausbau der Bünz

In Wohlen sind Ufererhöhungen und Massnahmen an Brücken erforderlich. Ein wichtiger Bestandteil ist auch der Bau der neuen Brücke «Zentralstrasse». In  Dottikon wird die «Hofmattbrücke» angehoben. (mis)