Villmergen
Irrer kurvte mit hohem Tempo durch Villmergen und beschädigt mehrere Autos

Ein 31-jähriger Schweizer Autofahrer ist am Dienstag durchgedreht: Er fiel durch gefährliche Fahrmanöver auf und beschädigte mehrere Fahrzeuge. Die Polizei hat ihm das Auto-Billett vorläufig abgenommen und festgestellt, dass er alkoholisiert war.

Drucken
Teilen
Irrfahrt in Villmergen
5 Bilder
Dieses Auto beschädigte der 31-Jährige bei seiner Irrfahrt.
Dieses Auto beschädigte der 31-Jährige bei seiner Irrfahrt.
Der Fahrer war mit seinem Clio mit hochdrehendem Motor in mehreren Quartieren unterwegs.
Der Fahrer beschädigte mehrere Autos, blieb selbst aber unverletzt.

Irrfahrt in Villmergen

Kapo AG

Glück im Unglück für Passanten und andere Automobilisten am Dienstagabend in Villmergen. Gegen 21 Uhr muss der Lenker eines Renault Clio laut Zeugenaussagen völlig ausgerastet sein. Auf der der Einsatzzentrale der Kantonspolizei gingen mehrere Meldungen über auffällige Fahrmanöver ein.

Der Fahrer plagte seinen Clio mit hochdrehendem Motor durch mehrere Quartiere und beschädigte dabei unter anderem ein an der Dorfmattenstrasse parkiertes Auto. Schliesslich wurde das beschädigte Auto ohne Fahrer bei der Avia-Tankstelle an der Unterdorfstrasse von einer Patrouille der Regionalpolizei entdeckt.

Der Lenker kam kurz nach dem Eintreffen der Patrouille zum Fahrzeug zurück. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Der verantwortliche Fahrer, ein 31-jähriger Schweizer aus der Region, der unverletzt blieb, gab an, wegen psychischer Probleme diese verantwortungslose Irrfahrt unternommen zu haben.

Die Staatsanwaltschaft veranlasste den Einzug des Führerscheins und leitete eine Untersuchung ein. Die Mobile Einsatzpolizei, 062 886 88 88, sucht Augenzeugen, die Angaben zur Irrfahrt und zu allfälligen verursachten weiteren Beschädigungen machen können. (az)

Aktuelle Nachrichten