Im Gegensatz zu den Fasnachtsgesellschaften Muri-Wien und Muri-Adelburg, welche die Darbietungen durch «Scharfrichter» beurteilen, hat bei den Neuenburgern das Volk das Sagen. «Wir sind halt demokratisch», betont Herbi vom steinigen Regen, bis vor kurzem Schultheiss und am Wochenende als afrikanischer Händler mit Ware von «gud Quality» selbstverständlich zu «gud Preis» unterwegs.

S’Lotti war insofern handicapiert, als sie mit ihrem Rock nicht sitzen konnte. Dafür sassen ihre Sprüche sowohl von internationaler als auch lokaler Natur. «Es schwätzt die ganz Nation über de Chnoche, wo d’Nathie Rickli am Fuess hed broche. Was seid ois das, esch d’Moral vo dere Gschecht: Wenn’d ned wasserstoffblond besch, geds kei Pressebrecht.» Lotti hat es – trotz grüner Frisur – jetzt trotzdem geschafft. Einem, dem alles «gliich» ist, sang: «De wo Gäld hed, de tuet Stüüre bschisse, de wo kei händ, dem tüents de Arsch ufrisse, de wo Gäld häd, ka e d’Opere goh, de wo kei häd, de lod s’Radio a.» Und der Herr Fischer von der Bettwarenfabrik Au-Wädenswil am Zürisee stellte fest, dass an der Zürcherstrasse in Muri Ausgrabungen gemacht werden. «Es chunnt em Fall scho en Chreisel zum Vorschii.» Dass dem «Dörfler Amme» Godi aus Muri im «Wohler Anzeiger» ein fast ganzseitiges Porträt gewidmet wurde, verleitet ihn zu Spekulationen: Der Godi wäre ein idealer Gemeindeammann für die Gemeinde Wohlen, die ja einen nötig habe: «De schaffet sogar gratis.» Und Herr Fischer stellt erstaunt fest, dass Frau Vizepräsidentin Milly, ziemlich stramm SVP, doch tatsächlich «Links» auf ihrer Homepage hat.

Reunion Muri

Noch nicht vorbei

Die Masken-Reunionen sind in Muri beliebt. Schnitzelbänkler und originelle Sujets ziehen von Beiz zu Beiz und bringen das Neuste auf humorvolle Art unters Volk. Diejenige der Fasnachtsgesellschaft Muri-Adelburg war am Schmutzigen Donnerstag, heute geht es ab 20 Uhr weiter mit derjenigen der Fasnachtsgesellschaft Wien (Restaurants Ochsen, Stern, Adler, St. Martin, Bella Vista, Lindenberg und Rütli). Damit diese Tradition Bestand hat, wird mit der Kinderreunion eine Plattform für den Nachwuchs bereitgestellt – ebenfalls heute, ab 14 Uhr in den Restaurant St. Martin, Adler, Stern und Benedikt statt.