Meienberg/Sins
Im T-Shirt Krippenfiguren kaufen: Frühlingsgefühle am Weihnachtsmarkt

Statt Winterträume lockten milde Temperaturen an den traditionellen Weihnachtsmarkt.

Eddy Schambron
Drucken
Teilen
Weihnachtsmarkt Meienberg/Sins
3 Bilder
Das ehemalige Amtshaus in Meienberg bot auch eine schöne Atmosphäre für die Stände mit ihrem weihnächtlichen Angebot.
Ein vielfältiges Angebot lockte viele Leute an.

Weihnachtsmarkt Meienberg/Sins

Eddy Schambron

Die dicken Jacken konnte man gestern getrost zu Hause lassen, den Weihnachtsmarkt in Meienberg im kurzärmligen T-Shirt besuchen war ohne weiteres möglich. Hätte jemand Blumenzwiebeln in seinem Sortiment gehabt, es hätte niemanden verwundert.

Doch trotz Frühlingswetter: Das Angebot des Weihnachtsmarktes war selbstverständlich ganz auf die kalten und weihnächtlichen Tage ausgerichtet, die garantiert noch kommen werden. Allerlei weihnächtlicher Schmuck für Haustüre und Weihnachtsbaum, Krippenfiguren und Kerzen, originelle Geschenkideen und Kinderspielsachen nahmen das Auge an den schön gestalteten Ständen gefangen. Die Vielfalt des Angebots an diesem historischen Ort war beeindruckend. Hinzu kamen einige Stände, die mit leckeren Sachen das Publikum über die Nase anlockten.

Düfte von Lebkuchen und Marroni machten klar, in welche Jahreszeit ein solcher Weihnachtsmarkt gehört, und der grosse Weihnachtsmann beim Raclettestand reckte wacker seine rotgewandeten Schultern gegen allenfalls aufkommende Frühlingsgefühle vor. Vorweihnächtlicher als draussen wirkten die Stände im Innern des Amthauses, einfach deshalb, weil hier die Sonne nicht direkt hineinscheinen konnte. Auch hier, in einer speziellen Atmosphäre, war das Angebot mit viel Liebe und Aufmerksamkeit aufgestellt. Rund 70 Marktfahrer und Künstler aus der näheren und weiteren Umgebung waren zugegen.

Wärme einpacken

Das milde Wetter hatte natürlich viele Vorteile, auch wenn man sich für einen Weihnachtsmarkt eher kühle Temperaturen und vielleicht sogar etwas Schnee vorstellt. Aber so konnte man bequem verweilen, sich mit Bekannten etwas länger austauschen, ohne zu frieren, und sich draussen verpflegen. Diese Möglichkeiten wurden denn auch gerne genutzt. Der Meienberger Weihnachtsmarkt, bereits zum 17. Mal durchgeführt, lockte auf jeden Fall wieder viel Publikum an. «Wir packen heute einfach etwas von der Wärme ein für den Markt in Cham am nächsten Wochenende, dort werden Minustemperaturen vorausgesagt», lachte eine Marktfahrerin.

Aktuelle Nachrichten