Niederwil

Im sonnigen Gnadenthal weht ein frischer Wind

Die Kinder hatten bei dem grossen Angebot richtig den Plausch.  ELJ

Die Kinder hatten bei dem grossen Angebot richtig den Plausch. ELJ

Alle zwei Jahre steht das Pflegezentrum Reusspark der Öffentlichkeit offen. «Familienplausch» heisst der Anlass, der einmal mehr zahlreiche Familien ins Gnadenthal lockt.

Ins Leben gerufen wurde das Fest 1997. «Wir möchten mit dem Fest das Pflegezentrum auch jungen Menschen zugänglich machen, die keine Angehörigen hier haben», erklärt Direktor Thomas Peterhans. Das Konzept sei einfach und koste den Betrieb rund 4500 Franken. «Das Einzige, was heute bezahlt werden muss, ist die Konsumation. Alles andere ist gratis. So müssen die Eltern nicht die ganze Zeit das Portemonnaie zücken.»

Nebst dem kulinarischen Angebot stehen Musik, Line-Dance und ein vielfältiges Programm für Kinder im Angebot: Ponyreiten, Karussellfahren und Trampolinspringen, Wasserspiele mit der Feuerwehr, Haare frisieren oder mit der Kindereisenbahn fahren. Sogar ein Clown ist unterwegs und sorgt für Lacher.

Grosse Abwechslung für ältere Menschen

Unter das junge Volk mischen sich die Bewohner des Pflegezentrums. Mit einem Lächeln im Gesicht verfolgen sie das fröhliche Treiben, hören Musik und sehen den Tänzen zu. «Für die älteren Menschen ist dieses Fest eine grosse Abwechslung», freut sich Peterhans. Im Reusspark gebe es derzeit 230 Plätze, davon seien 70 für Personen mit Demenz reserviert. «Ohne alle freiwilligen Helferinnen und Helfer wäre dieser Anlass jedoch nicht durchführbar», betont Peterhans. «Heute sind 70 Freiwillige und 45 der 65 Lernenden im Einsatz.» Hinzu komme die finanzielle Unterstützung der Lieferanten, «ohne die wir alle diese Spiele und Attraktionen nicht gratis anbieten könnten».

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1