Muri
Im Museum wird die Welt verbessert

Das Museum zwischen Pflug und Korn wartet wieder mit dem Hof-Theater auf. Es gastiert am 14. September im Museum. Die 8. Produktion des Vereins hof-theater.ch heisst «Rosa grast am Pannenstreifen».

Merken
Drucken
Teilen
Regisseur Hans Peter Incondi steht als Schauspieler auf der Bühne. zvg

Regisseur Hans Peter Incondi steht als Schauspieler auf der Bühne. zvg

zvg

«Rosa grast am Pannenstreifen» ist die achte Produktion des Vereins hof-theater.ch. Die Hauptfigur darin ist der 58-jährige Konrad Amstutz.

Diesen Weltverbesserer und Weltgesetzerfinder gibt es wirklich und das Buch, an dem die Bühnenfigur schreibt, ebenso.

Am Samstag, 14. September, gastiert das hof-theater.ch erneut in Muri im Museum zwischen Pflug und Korn an der Dorfstrasse 15.

Konrad Amstutz, ein Kleinbauer von der Oberschwendi, eckt mit seinen aberwitzigen Erfindungen an. Denn Ideen hat er – und keine Geringen: Er will die Welt zum Guten verändern.

Er will Frieden bringen und Wohlergehen für alle: Arbeit, Essen, Gesundheit, Lebensfreude. Amstutz ist nicht dumm, aber will die Welt überhaupt gerettet werden?Immerhin sind da noch Bäri, sein Hund, und Rosa, seine letzte Kuh.

«Rosa grast am Pannenstreifen» ist ein Einpersonenstück. Hans Peter Incondi, der hof-theater-Regisseur, steht diesmal als Schauspieler auf der Bühne. Balz Aliesch komponierte und spielt die Musik. Für die Regie ist Daniel Kasztura verantwortlich.

Der Autor Peter Weingartner wurde mit dem Stück an einer Projektausschreibung der Schweizerischen Kulturstiftung Pro Helvetia, mit dem Ziel Volkskultur und Kunst einander näher zu bringen, ausgezeichnet.

Das hof-theater.ch steht für professionelle Theateraufführungen auf dem Bauernhof. In sieben Jahren hat es sich in der Schweizer Kulturszene etabliert: Es verzeichnet 220 Vorstellungen in der ganzen Deutschschweiz, 22 000 Zuschauerinnen und Zuschauer total und rund 50 Bauernhöfe als Spielorte.

Für das leibliche Wohl mit Getränken und Speisen sorgt das Museum-Team. Die Küche ist jeweils vor der Vorstellung ab 18.30 Uhr geöffnet. Die Vorstellung beginnt um 20.30 Uhr und dauert rund 80 Minuten. Gespielt wird bei jeder Witterung. (az)

Aufführung Museum zwischen Pflug und Korn, Muri, Sodhof, Dorfstrasse 15, Samstag, 14. September, 20.30 Uhr, Nachtessen im Museumsstübli ab 18.30 Uhr. Anmeldung bei: Milly Stöckli-Ammann 056 664 45 22 (sodhof@bluewin.ch)