Wohlen

Hochwasserschutz: Ende März kommendie Stahlbrücken

Die heutige Fussgängerbrücke bei der Schulanlage Junkholz wird durch eine Stahlbrücke ersetzt. Dominic Kobelt

Die heutige Fussgängerbrücke bei der Schulanlage Junkholz wird durch eine Stahlbrücke ersetzt. Dominic Kobelt

Weil im Zuge der Bauarbeiten Anpassungen an den Werkleitungen nötig sind, werden auch angrenzende Rohranlagen erneuert.

Weil im Zuge der Bauarbeiten Anpassungen an den Werkleitungen nötig sind, werden auch angrenzende Rohranlagen erneuert. Die Modernisierung erfolgt Hand in Hand mit dem Hochwasserschutzprojekt, so können vorhandene Synergien voll ausgeschöpft werden, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde.

Neue Brücke dient als Umleitung

Auf dem Bünzabschnitt der Schulanlage Junkholz werden zudem an beiden Ufern Winkelplatten und Dämme zum Schutz vor Hochwasser erstellt. Anfang Juli, zu Beginn der Sommerferien, wird die neue Brücke eröffnet und steht gleich als Umleitung zur Verfügung. Denn aufgrund der Streckensanierung der BDWM wird die Unterführung Waltenschwilerstrasse gesperrt.

Minimale Anpassungen nötig

Von Ende März bis Anfang Mai wird die Fussgängerbrücke zwischen Schulhaus Bünzmatt und dem Bünzweg ersetzt. Auch diese kann im heutigen Zustand die Bünz bei einem Hochwasser einschränken. «Die neue, schlanke Stahlbrücke ermöglicht die Einhaltung der Anforderungen an den Hochwasserschutz bei gleichzeitig nur minimalen Anpassungen der beidseitigen Brückenaufgänge», schreibt die Gemeinde Wohlen. Die Schüler erreichen das Schulhaus jederzeit via Güpfstrasse - Mattenhofweg und via Allmendstrasse - Mattenhofweg, Umleitungen werden signalisiert. Auf der Brücke Allmendstrasse wird zudem ein provisorischer Fussweg eingerichtet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1