Bremgarten

Historisches Restaurant Bahnhof West wird zum Wohnhaus

An der Luzernerstrasse sind die Umnutzung und der Ausbau des ehemaligen Wirtshauses angelaufen. sl

An der Luzernerstrasse sind die Umnutzung und der Ausbau des ehemaligen Wirtshauses angelaufen. sl

Im Gaststättengebäude Bahnhof West kann nicht mehr eingekehrt, sondern bald nur noch gewohnt werden.

Zu den historischen Bremgarter Wirtshäusern des 16. bis 18. Jahrhunderts gehörte das Restaurant Bahnhof West nicht. Man vermutet, dass die Gaststätte erst in den 1930er- oder 1940er-Jahren eröffnet worden war. Vor allem an lauen Sommerabenden stand das Restaurant, das letztes Jahr zuging, hoch in der Gunst der Gäste. Denn es besass eine der schönsten Gartenwirtschaften im Freiamt samt einer grandiosen Aussicht auf die Reusslandschaft.

Um- und Anbau für 2 Millionen Franken

Liegenschaftsbesitzer Karim Dahinden (Merenschwand) entschied sich, die Gaststätte an der Luzernerstrasse zu schliessen und das markante Gebäude nicht abzureissen. Stattdessen lässt er das Haus innen aufwendig um- und ausbauen. In westlicher Richtung wird ein rund sieben Meter langer und gut sechs Meter hoher Anbau plus ein grosszügiger gedeckter Sitzplatz realisiert. In den einstigen Gaststättenräumlichkeiten im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss entstehen je eine Fünfzimmer-Wohnung und das zweite Obergeschoss wird als Dreieinhalbzimmer-Wohnung genutzt. Die Gesamtkosten des Um- und Ausbaus, wozu auch fünf oberirdische Parkplätze gehören, beziffert Bauherr Dahinden auf rund 2 Mio. Franken.

Die neuen Wohnungen im Dreifamilienhaus sollen vermietet werden, wobei für den Liegenschaftsbesitzer «ein Verkauf durchaus auch infrage kommt». Fertiggestellt und bezugsbereit sein werden die neuen Wohnungen laut Bauleiter Kurt Leuppi in einem halben Jahr, im Sommer 2013.

Meistgesehen

Artboard 1