Freiamt
Historische Postkarten: Liebe Grüsse an Marie Hug

Diese Postkarten sind mehr als Andenken – sie enthalten durchaus Geschichten. Beat Zeier aus Bremgarten hat eine grosse Sammlung angelegt und stellt die Karten der az Aargauer Zeitung zur Verfügung.

Drucken
Teilen
Am 26. Juni 1902 wurde in Boswil dieser Kartengruss für Marie Hug in Bremgarten aufgegeben. Der Absender feiert damalsoffenbar seine heilige Firmung.
14 Bilder
Widen
Oberlunkhofen
Frau Brändli in Alt St. Johann erhielt im Mai 1928 diese Karte aus Tägerig von ihrer Schwester Bertha.
Boswil
Freiämter Postkarten-Grüsse
Diese Postkarte schickte «Margrit» aus ihren Ferien in Bremgarten 1945 an Berta Lüscher in Zürich-Seebach.
Berikon
Hermetschwil Kloster
«Vati» war im Juni 1954 in Villmerger im Wiederholungskurs und schickte diese Karte an seine Familie in Wangen bei Olten.
Familie Schellenberg in Bülach erhielt diese Karte von Theres und Heinz, die auf dem Mutschellen Ferien machten. Leider hat die Karte keinen Poststempel mehr, weil die Briefmarke abgelöst ist.
Sins
Bremgarten
Diesen Gruss aus Sins erhielt Frau Fries-Küng in Baden im Jahr 1932. Eine Absenderadresse lässt sich leider nicht entziffern.

Am 26. Juni 1902 wurde in Boswil dieser Kartengruss für Marie Hug in Bremgarten aufgegeben. Der Absender feiert damalsoffenbar seine heilige Firmung.

Zur Verfügung gestellt

Beat Zeier aus Bremgarten sammelt seit Jahrzehnten alte Postkarten, insbesondere
solche aus der Region Freiamt. Im Winter konnte er seinen grossen Fundus um einige Dutzend Exemplare erweitern und hat diese der az Aargauer Zeitung zur Publikation zur Verfügung gestellt.

Da grüssen zum Beispiel Theres und Heinz, die auf dem Mutschellen Ferien machten, die Familie Schellenberg in Bülach.

Oder: Am 26. Juni 1902 wurde in Boswil der Kartengruss für Marie Hug in Bremgarten aufgegeben.

Aktuelle Nachrichten