Hilfikon

Hilfikon: Velofahrer auf dem Radweg verstorben

Für den Velofahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch vor Ort.

Für den Velofahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch vor Ort.

Am Donnerstagmorgen wurde ein 68-jähriger Velofahrer auf einem Radweg in Hilfikon bewusstlos aufgefunden. Kurz danach verstarb er vor Ort. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Der Mann lag auf dem Radweg zwischen Hilfikon und Villmergen, als ihn Autofahrer am Donnerstag, kurz nach neun Uhr, bewusstlos neben seinem Fahrrad vorfanden.

Die alarmierte Patrouille der Kantonspolizei betreute den Mann, bis die Ambulanz wenig später eintraf. Diese bot zusätzlich einen Rettungshelikopter auf.

Dennoch kam für den 68-jährigen Schweizer aus der Region jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch vor Ort.

Der Radfahrer verstarb daraufhin noch vor Ort.

Der Velofahrer wurde am Boden auf einem Radweg zwischen Hilfikon und Villmergen bewusstlos aufgefunden.

Der Radfahrer verstarb daraufhin noch vor Ort.

Die Ermittler suchen Zeugen

Die Umstände des Todesfalls sind noch unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft haben ihre Ermittlungen aufgenommen.

Im Vordergrund steht derzeit, dass der Tod auf eine rein medizinische Ursache zurückzuführen ist und der Verstorbene nicht Opfer eines Verkehrsunfalls wurde. Die entsprechenden rechtsmedizinischen Abklärungen dauern allerdings noch an.

Zur Klärung des Hergangs sucht die Kantonspolizei in Wohlen (Telefon 056 619 79 79) Augenzeugen, die den Fahrradfahrer gesehen haben.

Velofahrer stirbt auf Radweg

Velofahrer stirbt auf Radweg

Meistgesehen

Artboard 1