Bremgarten

Hilfe für benachteiligte Kinder: Kiwanis Club spendet 5000 Franken an Hilfswerk

© zvg

Auch im vergangenen Oktober hat der Kiwanis Club Bremgarten/Reusstal am Synesius-Markt seinen Sozial-Einsatz geleistet. Bei diesem Anlass sammelt der Kiwanis Club Bremgarten/Reusstal mit dem Verkauf von Bratwürsten und Getränken — wie auch in den Jahren zuvor — für Kinder in Not.

Leider meinte es das Wetter an jenem Wochenende nicht gut mit dem Grill-Team, und die 27 Mitglieder, welche am Samstag und Sonntag im Einsatz waren, konnten aufgrund der garstigen Bedingungen nicht auf die erwarteten Besucherzahlen vergangener Jahre aufbauen. Obwohl der erwartete Umsatz bei weitem verfehlt wurde, sollte die Organisation, welcher der Erlös der Spendenaktion zugedacht war, nicht darunter leiden. Deshalb hat der Kiwanis-Club den Spendenbetrag aus eigener Kasse auf den Betrag von 5000 Franken aufzurunden.

Familien entlasten

In den vergangenen Jahren wurde für diverse Organisationen, welche im Dienste des Kinderwohls stehen, gesammelt. Dieses Jahr wurde die Organisation Kovive berücksichtigt und Rita Borer durfte als Geschäftsführerin des Kinderhilfswerks einen symbolischen Check von 5000 Franken in Empfang nehmen. «Unser Verein unterstützt und fördert benachteiligte Kinder in der Schweiz», informierte Rita Borer. Kinder aus Familien mit kleinem Budget leiden sehr oft unter dieser Situation – sie können weder in Vereinen mittun noch am kulturellen Leben mit teilhaben und verlieren dadurch sehr oft ihr Selbstvertrauen, was sich auch in der schulischen Leistung widerspiegelt. Die Kinderhilfsorganisation vermittelt Betreuungslösungen für Kinder in schwierigen Lebenssituationen und führt Kindercamps durch, um betroffene Familien zu entlasten und die Kinder sowie Jugendlichen gezielt zu fördern. Die Angebote sind darauf ausgerichtet, zu einer gesunden psychischen, körperlichen und sozialen Entwicklung beizutragen. 2018 wurden rund 560 Kinder und Jugendliche mit dem Angebot erreicht. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1