Merenschwand
Hier wird es für neue Feuerwehrleute auch heiss und nass

Neu eingeteilte Feuerwehrleute vor allem aus den Bezirken Muri und Bremgarten absolvieren in Merenschwand eine vielseitige Grundausbildung. Es wird vor allem der praktische Einsatz der Geräte geübt.

Eddy Schambron
Merken
Drucken
Teilen
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.
6 Bilder
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.
Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand

Feuerwehr-Ausbildung Merenschwand: Impressionen.

Eddy Schambron

Gegenwärtig sind 82 neu eingeteilte Feuerwehrleute in Merenschwand in der Grundausbildung. Sie werden in 12 Klassen mit dem Handwerk der Feuerwehr vertraut gemacht.

Für neue Feuerwehrleute, unter den 82 Teilnehmenden sind es 14 Frauen, ist der Kurs obligatorisch. «Sie lernen hier die ganze Bandbreite ihrer Aufgabe kennen», sagt René Berger, Kurskommandant und Instruktor der aargauischen Gebäudeversicherung. Diese reicht vom Rettungsdienst über das Löschen von Feuer mit Wasser, Schaum oder Pulver bis hin zum Einsatz der Kettensäge. Die Arbeitsplätze sind auf die ganze Gemeinde verteilt. «Wir finden hier gute Bedingungen», stellt Berger fest. In den einzelnen Klassen wird wenig theoretisiert, sondern vielmehr praktisch gearbeitet. «Man muss das Geräte einmal echt benutzen können, damit man im Ernstfall auch damit umgehen kann.»

Nachwuchsprobleme haben die meisten Feuerwehren nicht. «Aber es fällt auf, dass einzelne Feuerwehren doch Sorge haben, die Jungen in den Dienst zu holen», erklärt Berger. Den Grund sieht er einerseits im heute grossen Angebot an Freizeitaktivitäten, andererseits in der Tatsache, dass viele zur Arbeit wegpendeln. Gerade letzteres ist aber kein Hinderungsgrund, nicht doch Feuerwehrdienst zu leisten. «Am meisten passiert, wenn die Leute zu Hause sind, also am Abend und am Wochenende», weiss Berger. «Wir sind froh um jeden.» Ausserdem bietet die Feuerwehr Neuzugezogenen schnell Kontakte.