Wohlen

Hier verbringen grosse und kleine Läufer sportliche Pfingsten

Am 53. Mal Pfingstlauf in Wohlen konnten sich grosse und kleine Läufer messen. Bei prächtigem Wetter nahmen über 700 Läufer am Anlass teil, einige sogar mit eigenem Fanclub.

Konzentrierte und angespannte Gesichter waren an der Startlinie zu erkennen. Einige dehnten sich, andere hüpften auf und ab. Die Frauen und Männer warteten auf den Startschuss zum Hauptlauf. Endlich ist es soweit, schnell bewegt sich das Feld der Läufer auf dem Waldweg zur ersten Biegung, da verschwanden sie erst einmal aus dem Blickfeld.

Die Sonne schien, besser hätte das Wetter nicht sein können, darüber freuten sich auch die Organisatoren. «Das haben wir natürlich so bestellt», lacht Remo Ratschob vom OK. Bis zum Mittag hatten sich gut 700 Teilnehmer angemeldet. «Aber das können noch mehr werden», erklärte Ratschob, «spontane Meldungen sind möglich.»

Mit dem Fanclub ins Ziel

Bevor um 14:25 Uhr der 10-Kilometerlauf begann, gab es schon einige andere Wettkämpfe. Die ersten Starter waren die Waffenläufer, auch sie bewältigten zehn Kilometer. Die Männer liefen dabei mit 6,2 Kilogramm, die Frauen mit fünf Kilogramm Gepäck. Eifrig unterstützten die vielen Zuschauer die Sportler. Es gab sogar einige Fanclubs, die ihre Wettkämpfer ins Ziel begleiteten.

Wenn sie auch nicht ganz so weit wie die Erwachsenen liefen, so waren die Kinder bei ihren Läufen mindestens genauso konzentriert bei der Sache. Die Kleinen, je nach Alter aufgeteilt in Bambini und Piccolo, hatten eine Strecke von 350 Metern zu meistern. Husch, da rannten sie schon. Die ganz Kleinen in Begleitung der Eltern. Begeistert wurden sie im Ziel vom Sprecher begrüsst.

Die 10-Kilometer-Strecke führte durch das Waldgebiet zwischen Wohlen und Bremgarten. An den Wegesrändern standen immer wieder Zuschauer, welche die Läufer anfeuerten. Denen waren die Anstrengungen kurz vor dem Ziel teilweise anzusehen, am Nachmittag war es noch recht warm geworden. «Das war eine schöne Strecke, abwechslungsreich und mit Fröschen hier und da», berichtete eine der Teilnehmerinnen nach dem Lauf. Auch Peter Krieger aus Zufikon war zufrieden: «Ich bin eine gute Zeit gelaufen. Der Lauf ist gut organisiert.» Am Zieleinlauf plante das OK bereits für das folgende Jahr: «Wenn ihr Pfingsten 2020 noch nichts vorhabt, merkt euch den Lauf schon einmal vor.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1