Auf der Mohrentalstrasse zwischen Rottenschwil und Hermetschwil-Staffeln kam es am Montagabend zu mehreren kleinen Bränden. Wie die Kantonspolizei schreibt, war ein Traktor, dessen Anhänger mit Heu beladen war, aus Richtung Aristau nach Hermetschwil-Staffeln unterwegs.

Aus noch unbekannten Gründen fing das Heu während der Fahrt auf dem Anhänger an zu brennen. Im Ausserortsbereich verlor er mehrere Haufen brennendes Heu, die das Strassenbord in Brand setzten und Glutnester am Waldrand verursachten. 

Der Bauer setzte seine Fahrt rund einen Kilometer weit fort, bis er das brennende Heu bemerkte. Er hielt er in einer Querstrasse in Hermetschwil an und koppelte den Traktor vom Anhänger ab.

Wasserversorgung als Herausforderung

Um die Brände auf der Strasse und dem Anhänger zu löschen, standen die Feuerwehr Unterlunkhofen-Rottenschwil, Oberlunkhofen-Jonen, Bremgarten und Zufikon im Einsatz. Die Brände konnten rasch gelöscht werden, die Strasse musste jedoch für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Hermetschwil-Staffeln: Heu gerät auf Anhänger während der Fahrt in Brand

Aufwändig: Löscharbeiten zwischen Rottenschwil und Hermetschwil-Staffeln.

Die Wasserversorgung stellte eine zusätzliche Herausforderung dar, da die Strasse abseits gelegen ist. So wurde zusätzlich ein Bauer mit einem Druckfass aufgeboten, das noch zusätzliches Wasser an die Brandorte bringen konnte.

Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere zehntausend Franken.