Freiamt

Hermetschwil-Staffeln plant grosses Fest mit den sieben Nachbargemeinden

OK-Chefin Doris Stöckli und Künstler Pirmin Breu mit dem Festlogo. sl

OK-Chefin Doris Stöckli und Künstler Pirmin Breu mit dem Festlogo. sl

In gut vier Monaten, am 31. August, setzt die Reusstalgemeinde Hermetschwil-Staffeln einen festlichen regionalen Schlusspunkt hinter ihre politische Eigenständigkeit.

9,5 Kilometer misst die Gemeindegrenze, die Hermetschwil-Staffeln noch bis Ende 2013 mit sieben Nachbargemeinden teilt.

2014 wird Hermetschwil-Staffeln zu einem Ortsteil von Bremgarten. Dann ist die gemeindepolitische Grenzgemeinsamkeit Hermetschwil-Staffelns mit Waltenschwil, Bremgarten, Zufikon, Unterlunkhofen, Rottenschwil, Besenbüren und Bünzen nur noch Lokalgeschichte. Unter Beteiligung der benachbarten Gemeinden steigen am Samstag, 31. August, allerlei Festivitäten für Gross und Klein.

Im Zeichen der Bewegung

Laut OK-Präsidentin Doris Stöckli, Frau Vizeammann in Hermetschwil-Staffeln und baldige neue Bremgarter Stadträtin, wird «keineswegs ein nostalgisches Fest ausgerichtet, sondern ein fröhliches, bewegungsreiches und zweiteiliges.» Das Festmotto laute denn auch «Wir bewegen . . .»

Viel Bewegung verspricht die geplante Grenzbegehung auf der Gemeindegrenze über Stock, Stein, Waldboden und Wasser. Zwischen 10 und 16 Uhr am 31. August werden die sieben Nachbargemeinden auf ihren Grenzabschnitten Kulinarisches und spielerisch-unterhaltsame Aktivitäten für die Grenzbegeher anbieten.

Man kann die gesamten 9,5 Kilometer ablaufen oder flache einzelne Teilabschnitte, die auch für Familien mit kleinen Kindern geeignet sind. Einsteigen in den Grenzparcours kann man jederzeit fast überall.

Teil zwei des Festes wird am Abend ab 18 Uhr am geografischen Mittelpunkt der Gemeinde Hermetschwil-Staffeln stattfinden. Das Zentrum des Gemeindebanns, das am 31. August zum Festplatz wird, befindet sich in unmittelbarer Nähe des Gemeindehauses und der Schulanlage.

Primin Breu und Sponsoring

Das farbenfrohe Festlogo hat der 40-jährige Kunstschaffende Pirmin Breu aus Muri gestaltet. Es zeigt das Gemeindegebiet von Hermetschwil-Staffeln und, in frei gewählten Farben, die gemeinsamen Grenzen mit den sieben Nachbargemeinden.

Finanziert werden soll das Fest hauptsächlich über Sponsoringeinnahmen, wofür ein Konzept zusammengestellt wurde.

Gleich drei Organisationsformationen bereiten seit Anfang 2013 das Grossfest vom 31. August unter der Regie von Doris Stöckli vor. Organisatorische Aufgaben nehmen alle Gemeinderäte, der Gemeindeschreiber, Andrea Rupp, Silvie Heiss, Thomas Wirth, Michael Gale und weitere Personen wahr.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1