Am Wochenende war in Dürrenäsch einiges los. Wildkatzen und Jongleure zogen ebenso durch die Strassen wie Akrobaten und Reiterinnen: Das erste Jugendfest der Region stand unter dem Motto «Zirkus».

Einer der Höhepunkte war der Umzug am Samstagmorgen, der trotz dunkler Wolken bei trockenem Wetter stattfinden konnte. Neben den Schulklassen, die als Schlangenbeschwörer, Clowns oder Harlekine auftraten, waren verschiedene Vereine dabei.

Eindrücke vom Jugendfest in Dürrenäsch

Eindrücke vom Jugendfest in Dürrenäsch

Für Unterhaltung sorgten die Männerturner. Sie zeigten sich als starke Männer und formierten sich immer wieder zu einer akrobatischen Pyramide. Die Landfrauen liessen Seifenblasen tanzen und die Männer des Feuerwehrvereins spritzten stumpenrauchend Wasser auf die Zuschauer.

Am Samstagabend hatten die Schülerinnen und Schüler im «Zirkus Dürrepower» ihren zweiten grossen Auftritt. An vier Projekttagen hatten sie unter Anleitung einer Zirkusschule verschiedene Nummern einstudiert und begeisterten die zahlreichen Zuschauer als Seiltänzer, Zirkusreiterinnen oder Balancierkünstler.