Muri
Hairstylistin aus Muri kann aus jeder Haartracht etwas Spezielles machen

Nicole Ribolla-Kuhn aus Muri kann sich zu den besten Hairstylistinnen der Schweiz zählen. Sie wurde für den Swiss Hairdressing Award 2012 nominiert.

Eddy Schambron
Merken
Drucken
Teilen
Nadine Ribolla arbeitet bei Coiffure Armida in Muri.

Nadine Ribolla arbeitet bei Coiffure Armida in Muri.

Eddy Schambron

Sie gehört zur «Crème de la crème» in der Coiffeur-Szene. So jedenfalls umschreiben die Organisatoren des Swiss Hairdressing Awards 2012 diejenigen, die für diesen Wettbewerb die Nomination erhalten haben.

Nadine Ribolla-Kuhn von Coiffure Armida in Muri hat es im Wettbewerb von Top Hair Suisse und Schwarzkopf Professional in die Spitzenplätze geschafft. Vielleicht wird sie in einer glamourösen Gala in der Zürcher Maag Event Hall am 28. Oktober vor über 700 geladenen Gästen den Sieg in ihrer Kategorie davon tragen.

Vier Frauenfrisuren

Alle Coiffeure konnten ihre Fotografien einsenden. Über 1000 eingesendete Fotos wurden von einer neutralen, internationalen Jury – bestehend aus Meinungsführern aus den Bereichen Mode, Presse, Media, Fotografie und Hair-Styling – in acht Kategorien bewertet und benotet. Nicole Ribolla trat in der Kategorie Damen mit zwei Lang- und zwei Kurzhaarfrisuren in den Wettbewerb. In allen widmete sie besonderes Augenmerk den Wellen und Locken. Um Erfolg zu haben, müssen die Frisuren einerseits originell, andererseits auch tragbar sein.

«Der Wettbewerb», sagt sie, «ist nicht nur eine berufliche Herausforderung, man muss sich auch mit der Mode auseinandersetzen. Damit ist er gleichzeitig auch eine berufliche Weiterbildung.» Sie ist überzeugt, dass man aus jeder Haartracht etwas Spezielles machen kann. «Es ist aber selten, dass Kundinnen ohne gewisse Vorstellungen kommen», sagt sie. «Vor allem wissen sie, was sie nicht wollen.» Und wenn der Wunsch überhaupt nicht zum Gesicht und zur Person passen will? «Dann ist es unsere Aufgabe, sie zu beraten, was besser wäre», umschreibt Ribolla diplomatisch eine heikle Situation.

Kreativer Traumberuf

Die 31-jährige Hairstylistin übt ihren Traumberuf aus. «Es ist eine kreative und sehr spannende Arbeit», stellt sie fest. Sie ist nicht das erste Mal erfolgreich in diesem Wettbewerb, der von den Initianten als der einzige unabhängige Wettbewerb der Schweizer Coiffeurbranche bezeichnet wird. «Ich schätze solche Herausforderungen sehr», lacht Ribolla.

Für die Kategorie «Publikumspreis» kann übrigens das Publikum selber Jury spielen – unter www.hairdressingaward.ch findet ein entsprechendes Voting statt.