Motocross
Hägglinger Daniel Huser sichert sich Schweizermeister-Titel

In der Kategorie SAM Masters MX1 liess Daniel Huser sämtliche Konkurrenten hinter sich und wurde Schweizermeister.

Merken
Drucken
Teilen
Daniel Huser fährt mit seiner Yamaha aufs Podest.

Daniel Huser fährt mit seiner Yamaha aufs Podest.

Philippe Weber / EeaA Entertainm

Den Saisonauftakt zu dieser Meisterschaft, im April in Wohlen, konnte Daniel Huser bereits für sich entscheiden, in den weiteren Rennen war er immer unter den ersten drei. Das Abschlussrennen, welches am letzten Samstag in Amriswil stattfand, wurde zum weiteren Triumph. Somit ist dem Hägglinger eine erfolgreiche Motocross-Saison gelungen, was nur mit viel Disziplin, hartem Training und starkem Willen zu erreichen ist.

Neben der Schweizer SAM-Meisterschaft fuhr Huser auch die gesamte IMBA-Europameisterschaft der Klasse MX1–Open. Diese Meisterschaft setzt sich zusammen aus 6–8 Rennen, die in den beteiligten Ländern stattfinden. Leider wurde der Schweizer Lauf kurzerhand aus dem Programm genommen. So musste Huser Anfahrtswege bis zu tausend Kilometern in Kauf nehmen, nach Dänemark, England, Frankreich, Deutschland, Belgien und Holland. Die Strecken weisen da ganz unterschiedliche Bodenverhältnisse auf, von hart bis sehr sandig. Durch konstant starke Rennen war Huser vor dem letzten, entscheidenden Rennen im tiefen Sand in Meijel/Holland auf dem 3. Gesamtrang angekommen, nur 27 Punkte vor dem hinter ihm platzierten Engländer Edward Briscoe.

Drei spannende Rennläufe folgten, vor allem, weil die Bodenverhältnisse Briscoe eher zusagten. So war es auch: Nach 2 Läufen lag Briscoe nur noch 10 Punkte hinter Huser. Das Rennen blieb bis zur letzten Runde spannend und am Schluss konnte Huser diesen Lauf einen Rang vor Briscoe beenden. Damit erreichte Daniel Huser den sensationellen 3. Gesamtrang in der IMBA EM MX1 Jahresmeisterschaft 2017. (AZ)