Rudolfstetten

Glockenklänge zum Baustart des Pfarreizentrums

Erstkommunikanten liessen die alten Glocken vor dem Abtransport nochmals ertönen; sie werden später das neue Pfarreizentrum schmücken.

Erstkommunikanten liessen die alten Glocken vor dem Abtransport nochmals ertönen; sie werden später das neue Pfarreizentrum schmücken.

Anstatt ein Spatenstich symbolisierten Glockenklänge und -musik den Baubeginn für ein neues Begegnungszentrum.

Die zwei alten Glocken, die zwischen 1710 und 1960 in der früheren Wendelinskapelle hingen, haben den Rudolfstetter Gemeindeleiter Bruno Zeltner oft geärgert. Sie waren beim Aufgang zum Pfarrhaus montiert, und die Jugendlichen schlugen mit Freude beim Vorbeigehen den Klöppel an die Glockenwand. «Sie werden das neue Pfarreizentrum schmücken, aber so hoch gehängt werden, dass das nicht mehr geschehen kann», sagte Zeltner mit einem Schmunzeln.

Die Erstkommunikanten sagen vor der Demontage das Lied «Du bist der Ton in Gottes Melodie», die Glockenmusiker Eric Nünlist und Sylvia Stampfli spielten mit Helfern ein Trauerlied zum Abschied. Die beiden Glocken werden jetzt in die Glockengiesserei Rüetschi nach Aarau gebracht, wo sie aufgefrischt werden.

André Meier, Präsident der Baukommission, erinnerte daran, wie auch eine Renovation und eine Erweiterung des bestehenden Pfarreisaals diskutiert worden war. Dann kam man zum Schluss, dass ein Neubau die beste Lösung ist. Er dankte allen, die auf diesem Weg mitgeholfen haben, und freute sich, zusammen mit den Architekten Christian Füglistaller und Othmar Brem an die Verwirklichung des Projektes zu gehen.

«Das neue Pfarreizentrum wird ein wichtiger Begegnungsort für die Dorfgemeinschaft», zeigt er sich überzeugt. Die Gesamtkosten des Projektes betragen 2,75 Mio. Franken. Der Saal mit Küche im Erdgeschoss bietet bei Konzertbestuhlung 170 Personen und bei Bankettbestuhlung 120 Personen Platz. Er kann mit Schiebetüren in drei Räume unterteilt werden.

Nach dem symbolischen Baustart genossen die Anwesenden ein Konzert mit den «Golden Bells» in der Christkönigs-Kirche, welche am Vormittag im Mittelpunkt stand. Vor 50 Jahren weihte nämlich die eben selbstständig gewordene Pfarrei Rudolfstetten-Bergdietikon ihre neue Kirche ein. Das wurde nun mit einem Jubiläumsgottesdienst unter Mitwirkung des Gemischen Chores gefeiert. Nach dem Apéro im alten Pfarreisaal liessen sich rund 160 Personen gerne zum Risottoplausch und zur Unterhaltung durch den Männerchor in der Mehrzweckhalle nieder.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1